Blog Artikel

LG TONE Free Fit DTF7Q, In-ear Kopfhörer im Praxistest

Nach einem für mich positiv überraschenden Test der LG TONE-DT90Q war nun sozusagen der kleine Bruder dran. Die LG TONE Free Fit DTF7Q verstehen sich als die sportliche Variante. Sie haben einen anderen Aufbau und wirken insgesamt weniger hochwertig, doch täuscht da der erste Eindruck?

LG TONE Free Fit DTF7Q

Verpackung und Lieferumfang

Auch hier setzt LG, wie schon bei den LG TONE-DT90Q, auf eine recycelbare Verpackung. Innen finden sich dann, weniger Umweltbewusst, die Aufsätze in Plastiktüten. Hier gibt es bei anderen Anbietern, wie z.b. Sony, wesentlich bessere Lösungen dafür.

Im Lieferumfang der LG TONE Free Fit DTF7Q ist ein Quickguide in gedruckter Form, ein Ladekabel USB-C auf USB-A, natürlich das case mit den In-ear und Silikonaufsätze und Bänder in unterschiedlichen Größen, enthalten.

LG TONE Free Fit DTF7Q Lieferumfang

Das Case

Das Case ist klein, handlich und lässt sich leider nur schwer öffnen.Ein Mechanismus, wie bei anderen Anbietern, wäre hier noch wünschenswert..Durch sein mattes Finish haben Fingerabdrücke keine Chance.

Wie schon bei den LG TONE-DT90Q gibt es auch bei den LG TONE Free Fit DTF7Q eine Casereinigungsoption per UV, welche man in der Software aktivieren kann.

 

LG TONE Free Fit DTF7Q Software

Software und Einrichtung der LG TONE Free Fit DTF7Q

Das Einrichten per Paring / Bluetooth geht leicht und fast automatisch. Die Software ist zwar die gleiche App wie schon bei den LG TONE-DT90Q, doch wirkt sie abgespeckter. Auch hier lassen sich die Gestensteuerungen individualisieren und ich kann durch die Belegung nicht nur Titel-Skip sondern auch Lauter/Leiser und die Modi des ANC wählen. Warum bekommt Sony das nicht auch einfach hin?

LIES AUCH:  Wie gut ist die Huawei Watch 4 Pro wirklich?

Der Equalizer ist mit anpassbaren Presets vorhanden, ebenso die ANC Modi, welche sich jedoch leider nicht anpassen lassen.  Akkuanzeige gibt res nur eine, statt getrennt für das case und für die In-ears.

Das Multipoint-Paring der LG TONE Free Fit DTF7Q ist allerdings gefühlt eine Klasse für sich. So schnell und zuverlässig habe ich es bei noch keinem anderen Anbieter erlebt. Hier dürfen sich wesentlich teurere Produkte geschlagen geben. Der Wechsel zwischen meinem Samsung  Galaxy S23 Ultra und meine Macbook Pro war schnell und immer zuverlässig.

 

LG TONE Free Fit DTF7Q Software

Tragekomfort, Klang und ANC

Mi den kleinen Flugelbändern erinnern die LG TONE Free Fit DTF7Q doch stark an meine bisherigen Daily Driver, die Beats fit pro. Das kleine Gumminflügelchen drehtsich sozusagen in die Ohrmuschel und ermöglicht so ein festes Tragen. man dreht beim einsetzen den In-ear quasi ein wenig wie eine Schraube und schon hat man einen schüttelfesten Sitz.  Das funktioniert in der Praxis recht gut und schnell.

Die LG TONE Free Fit DTF7Q schauen dabei nur wenig aus dem Ohr und haben daher, wie auch die Sony LinkBuds 2 oder die Galaxy Buds 2 pro keine Probleme mit starkem Wind

beim längeren Tragen beginnen die LG TONE Free Fit DTF7Q trotz ihrer besonderen Bauform, doch leicht an zu drücken. Das mag aber individuell unterschiedlich bei den Nutzern sein.

Das Active Noise Cancelling ist vorhanden, aber mehr leider auch nicht. Es ist nicht immer zuverlässig, wirkt etwas metallisch blechern und da können günstigere Anbieter schon mehr.

Der Klang hat mich nicht überzeugt. Während mich bei den LG TONE-DT90Q die Klangqualität noch positiv überrascht har, kommt hier Musik kraftlos daher. Selbst der Equalizer kann da nicht viel dran ändern. Im Vergleich mit anderen Anbietern wie Sony oder Samsung bleibt hier nicht viel übrig. Das mag für den Aktivsport gerade noch genügen, eine Bahnfahrt möchte ich mir damit aber nicht antun.

LIES AUCH:  Skagen Smartwatch HR Falster 3 im Alltagstest




Mein Fazit

Selbst für einen günstigeren UVP von unter 100 Euro, kann ich die LG TONE-DT90Q nicht wirklich empfehlen. Man sollte dann eher auf die etwas teueren, aber wesentlich besseren LG TONE-DT90Q zurückgreifen oder andere Anbieter in Betracht ziehen. Verarbeitung, Software, aber vor allem ANC und Klang lassen deutlich zu wünschen übrig.


  • UV-reinigung im Case
  • Multipoint-Paring der Spitzenklasse
  • kaum Probleme mit Windgeräuschen
  • Case schwer zu öffnen
  • ANC unterdurchschnittlich
  • Klang recht flach und kaum anpassbar

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant:

Minimalismus

Minimalismus für hochsensible Menschen

Entdecke die Kraft des Minimalismus für hochsensible Menschen. Vereinfache dein Leben, schaffe Raum für innere Ruhe und finde Balance.

Ein Kommentar
Kasein Unverträglichkeit

Kaseinunverträglichkeit – Was tun?

Wenn Milchprodukte zur Qual werden kann eine Kaseinunverträglichkeit vorliegen. Was kann ich tun? Symptome, Diagnose und Behandlung

3 comments
jbl tour pro 2 kopfhörer

JBL Tour Pro 2 mit smartem Case

JBL will mit den Tour Pro 2 ganz oben bei den In-Ear Kopfhörern mitspielen und setzt dabe auf einige Besonderheiten. Ist es den hohen Preis wert? Wie ist der Vergleich zu anderen Anbietern?

0 Kommentare

Themen

Allgemein

Allgemein

Fotografie

Gesundheit

Kochen & Rezepte

Kochen & Rezepte

Leipzig

Software & Technik

Premium WordPress Hosting aus Deutschland
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner