Blog Artikel

Rezept für glasiertes Schweinefilet

Glasiertes Schweinefilet, das war auch für mich mal etwas anderes. Statt in breiten Stücken mit Senf eingestrichen und mit Bacon ummantelt, nun also mariniert.

Schweinefilet wird oft auch in manchen Regionen  als Schweinelende oder Schweinelendchen bezeichnet, da es aus dem Lendenbereich der Hüfte, also aus dem hinteren Teil des Schweins geschnitten wird.

glasiertes schweinefilet 2

Zutaten:

  •  Schweinefilet vom Metzger
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Honig (gern auch Lavendelhonig)
  • 1/2 EL Lavendelblüten (auch gern getrocknete)
  • 3 EL dunkle Sojasauce
  • 150 ml Grapefruitsaft (frisch gepresst oder aus der Kühlung)
  • 1 EL Pfefferkörner (schwarz), 1/4 TL Chillipulver
  • Olivenöl
  • Dazu etwas Alufolie, eine luftdichte Box/Auflaufform, Spätzle und frische Champignons + Butter

 

glasiertes schweinefilet 3

Zubereitung:

  •  Das Schweinefilet halbieren und jeweils von Fettresten und Silberhaut befreien. Danach mit etwas guten Öl einreiben und mit einer zerdrückten Knoblauchzehe einreiben. Es kommt in eine luftdicht verschließbare Box / Auflaufform und dann für 45 Minuten in den Kühlschrank. Währenddessen kümmern wir uns um die Marinade und putzen die Champignons.
  • In einem hohen Gefäß kommt 1EL Öl, eine zerkleinerte Knoblauchzehe, die Lavendelblüten, die Pfefferkörner (vorher leicht mit einem breiten Messer aufdrücken), der frische Grapefruitsaft, die Sonjasauce und der Honig. Dazu gibt man das Chillipulver hinzu und püriert das ganze mit einem Stabmixer, bis es sämig und ohne Stücken ist.
  • Das ruhende Schweinefilet nach der Zeit aus dem Kühlschrank holen und auf mittlerer Temperatur langsam in einer Pfanne anbraten. Dabei wird es für ungefähr 5 Minuten oft gedreht und dabei leicht mit der Marinade beträufelt. Es muss dabei darauf geachtet werden, dass es regelmässig gedreht wird. Seid großzügig mit der Marinade, denn sie bildet auch mit dem Fleischsaft gleich die Sauce.
  • Den Ofen auf 120 Grad vorheizen und das angebratene Schweinefilet ohne die Sauce in Alufolie einwickeln und im Ofen für 25 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen kann man die Champignons in einer extra Pfanne mit etwas Butter, Pfeffer und Salz anbraten und die Spätzle kochen. Hierbei gehen natürlich andere Gemüse wie Bohnen oder Möhren und ebensogut statt der Spätzle auch Petersilienkartoffeln.
LIES AUCH:  Spaghetti mit Rahmchampignons

 

Tipps:

  • Gebt zu den Schweinefilets in den Kühlschrank noch zerdrückte oder klein gehackte Knoblauchstücken hinzu.
  • Solltet ihr das Fleisch nicht rosa sondern eher weiter durch wollen, verlängert die Zeit im Backofen um 5 Minuten
  • Nutzt die Ober- und Unterhitze im Backofen
  • Sollte die Sauce für Euren Geschmack noch zu säuerlich sein, gebt ein Stück Butter hinzu

 

glasiertes schweinefilet 4

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant:

Libratone AIR+

Libratone AIR+ zuviel versprochen?

Die Libratone AIR+ im Praxistest. Ein interessantes Case, guter Tragekomfort, aber Klang und Gestensteuerung lassen Wünsche offen.

0 Kommentare
Lasagnesuppe

Lasagnesuppe: Die perfekte Kombination aus Suppe und Pasta

Die Lasagnesuppe ist eine echte Geschmacksexplosion, Die perfekte Kombination aus Suppe und Pasta. Ein Rezept zum ausprobieren und variieren

Ein Kommentar
Gnocchi Auflauf

Gnocchi Auflauf mit Mascarpone und Kräutern

Heute mal ein Mittagessen, was eigentlich sommerlich mediterran daherkommt. Lust auf Sommer und Geschmack. Ich mag es immer wieder gern!

0 Kommentare

Themen

Allgemein

Allgemein

Fotografie

Gesundheit

Kochen & Rezepte

Kochen & Rezepte

Leipzig

Software & Technik

Premium WordPress Hosting aus Deutschland
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner