Blog Artikel

LG TONE-DT90Q – In-Ear im Test

06LG kann Kopfhörer? Sind die LG TONE-DT90Q eine wirkliche Alternative zu z.B. den Samsung Galaxy Buds 2 oder den Beats fit pro? Ich habe die In-Ear von LG ausführlich im Praxistest gehabt. Können sie es schaffen zum neuen Daily Driver zu werden?

LG TONE-DT90Q im Vergleich

Als ich das erste mal von den LG TONE-DT90Q hörte, war ich eher überrascht. LG, das stand für mich für Fernseher, Waschmaschinen, aber für Kopfhörer? Meine Erwartungen waren, auch angesichts des doch eher niedrigen Preises, gedämpft. Was darf man schon an Klang, Handling und Ausstattung von In-Ears in dem Preissegment groß erwarten?

Eine Menge, zumindest was LG und die LG TONE-DT90Q angeht.

LG TONE DT90Q 3

Verpackung und Lieferumfang der LG TONE-DT90Q

LG setzt auf recycelbare Verpackung, pappt dann aber doch Plastikkleber zum Verschließen drauf. Guter Ansatz, aber nicht bis zum Ende durchdacht.

Im Lieferumfang  befindet sich neben dem eigentlichen Case mit den LG TONE-DT90Q, eine Plastiktüte (auch nicht gerade das Gelbe vom Ei in Punkto Nachhaltigkeit) mit zwei Aufsätzen in verschiedenen Größen. Das habe ich bei anderen Anbietern aber schon wesentlich schöner gesehen.

Ein Quickguide, ein USB-Kabel zum Laden (wie üblich heutzutage ohne Netzteil) und dann ein USB-C auf Klinke Kabel. Wozu denn das, fragte ich mich? Die Erklärung ist so einfach wie genial: für Reisen z.B. mit dem Flugzeug. Dort kann man keine Bluetooth Kopfhörer mit dem Entertainment System des Fliegers verbinden und wer hat schon noch zusätzlich kabelgebundene Kopfhörer dabei? Hier kommt das Kabel ins Spiel, welches das Case mit dem Flugzeug verbindet und die Signale dann an die In-Ears weiter leitet. Praktisch und sonst von kaum einem Anbieter so im normalen Lieferumfang vorhanden.

LIES AUCH:  Skagen Smartwatch HR Falster 3 im Alltagstest

LG TONE DT90Q 4

Das Case

Von der Größe durchaus noch handlich, durch die Matte Oberfläche auch gegen Fingerabdrücke gewappnet, lässt es sich jedoch nicht einfach öffnen. Im Winter, mit Handschiuhen, hat man eigentlich so gut wie keine Chance. Ein Mechanismus, wie bei anderen Anbietern, wäre hier noch wünschenswert.

Wenn man das Case öffnet erstrahlt rund um die In-Ers ein blaues Licht. Dies dient allerdings nur zur Stimmung, denn UV-Licht, welches dort für die bakterielle Reinigung zum Einsatz kommt, ist nun mal unsichtbar. Laut Hersteller Agaben werden mit der UV-Reinigung fast alle bekannten Bakterien eliminiert. Trotzdem sollte man die Silikonaufsätze regelmässig auch reinigen. Insgesamt ein Feature, das man eher bei High-End-Premium In-Ears vermuten würde. Punkt für LG

LG TONE DT90Q 5

Tragekomfort und Steuerung

Unbedingt zu empfehlen ist auch hier, wie bei jeden In-Ears, der ausführliche Test der Aufsätze, um die richtige Größe und Passgenauigkeit für sich heraus zu finden. Hierzu gibt es eine Funktion in er App, die jedoch für mich nicht zufriedenstellend genug funktionierte. Auch hier sind Samsung und Soundscore etwas besser.

Die LG TONE-DT90Q tragen sich sehr angenehm, sind aber durch ihre Stäbchenform nichts für ein Power-Nap. Sie sitzen, mit den richtig gewählten Aufsätzen, fest und ein Herausfallen scheint fast unmöglich.

Die Steuerung der LG TONE-DT90Q erfolgt per Druck/Klick auf den oberen Teil der Kopfhörer. Hier gibt es ein Feedback. Es ist praktischer und zuverlässiger als bei Samsung mit dem etwas unsicheren Druckpunkt ooer bei Soundscore mit dem manchmal schlecht zu nutzenden Quetschen des Stäbchens. LG hat hier das Rad nicht neu erfunden, aber alles richtig gemacht.

LIES AUCH:  Sony WF-1000XM5 - True Wireless Kopfhörer

LG TONE DT90Q 6

Software und Individualisierung

Auch in Punkto Software und Anpassung macht LG bei den LG TONE-DT90Q vieles gut und richtig. Die Software ist vielleicht nicht die optisch schönste und übersichtlichste, dafür lassen sich nicht nur der Equalizer gut anpassen, sondern auch die Belegung der Funktionen.

So konnte ich, jeweils rechts und links getrennt, alle notwendige Funktionen, wie lauter-leiser, nächster Titel, Stop & Play usw. für mich individuell belegen. Auch bei den ANC-Modi lassen sich Reihenfolge und Modinutzung je nach Bedarf einstellen.

Die LG TONE-DT90Q verfügen über Dolby Atmos und das 360 Head Tracking, was andere meiner Meinung nach besser umsetzen. Im 3-D Empfinden scheinen die Sounds stets etwas nachzuhängen. Das erzeugt eher akustische Verwirrung. Bei der Nutzung von Dolby Atmos bekam ich zumeist ein leichtes Rauschen. Da ich es aber eh kaum genutzt habe, hat es nicht weiter gestört.

Die Software bietet, wie fast alle Anbieter, auch Widgets für die Smartphone-Oberfläche an.Beim LG TONE-DT90Q zeigen diese nicht nur die genutzten ANC-Modi an, sondern auch Kapazität des Case und der In-Ears.





Das Active Noise Canceling (ANC) – Die Geräuschunterdrückung

Das ANC der LG TONE-DT90Q gehört sicherlich nicht zu den Bestem auf dem Markt und kann mit den Samsung nicht mithalten. Trotzdem ist es zuverlässig. Der Transparentmodus lässt sich in Umgebungsgeräusche und in Konversation nochmal unterteilen. Auch hier gibt es bessere Anbieter, aber für die meisten Anwendungen ist er nutzbar.

Bei Windgeräuschen lässt das ANC allerdings stark zu wünschen übrig. Hier spielt die Form mit den Stäbchen eindeutig gegen die Geräuschunterdrückung.

Der Sound

Der Sound hat mich überrascht. je nach Einstellung des Equalizer kommt hier ein durchaus kraftvoller, klarer Sound mit gutem Bass und klaren Höhen . Es fehlt etwas die Wärme der Sony oder Samsung, aber insgesamt hat er mir gut gefallen.

LIES AUCH:  JABRA Elite 7 Pro vs. Sony LinkBuds S

LG TONE DT90Q 7

Multipoint und Paring

Die LG TONE-DT90Q bieten eine Multipoint Verbindung mit mehren Geräten an. Das können andere Anbieter auch, dort jedoch meist nur für zwei Geräte. Das Multipoint-Paring der LG TONE-DT90Q ist allerdings gefühlt eine Klasse für sich. So schnell und zuverlässig habe ich es bei noch keinem anderen Anbieter erlebt. Hier dürfen sich wesentlich teurere Produkte geschlagen geben. Der Wechsel zwischen meinem Samsung  Galaxy S23 Ultra und meine Macbook Pro war schnell und immer zuverlässig.

LG TONE DT90Q 8

 

Mein Fazit zu den LG TONE-FREE

In einigen Punkten schon auf High-End-Niveau, sind sie zuverlässig, haben einen guten Sound und nur beim ANC sehe ich noch Luft nach oben. Insgesamt gute bis ehr gute Begleiter durch den Tag oder für Reisen. Die Kapazität brachte mich (mit ANC gut durch mindestens 5 Stunden. Auch beim längeren Tragen waren sie nie störend oder aufdringlich im Ohr. Durch die starke Individualisierung lassen sie sich perfekt an die persönlichen Bedürfnisse der Steuerung anassen.


  • starke Möglichkeiten der Individualisierung
  • lange Akkulaufzeit
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • ANC eher Mittelklasse
  • Probleme mit Windgeräuschen

Für mich sehr gelungene In-Ears zu einem guten Preis. Eine Empfehlung. Werden sie meine neuen Daily Driver?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant:

OnePlus 12

OnePlus 12: “Smooth Beyond Belief”

OnePlus 12 übertrifft Erwartungen: Revolutionäres Design, Top-Leistung & innovative Features. Entdecke, was das neue Flaggschiff zu bieten hat!

0 Kommentare
wackelturm leipzig

Lieblingsplätze in Leipzig – Der Wackelturm

Vorgestellt wir der Wackelturm in Leipzig. Da braucht man schon etwas Mut zu. Wieso? Lies und erklimm ihn selbst!

0 Kommentare
shakshuka

Mein Rezept für Shakshuka

Shakshuka gibt es in vielen Varianten und Ländern. Hier ist mein persönliches Rezept, wie ich es gern mag. Einfach nachzukochen und sehr lecker. Schmecken Lassen!

0 Kommentare

Themen

Allgemein

Allgemein

Fotografie

Gesundheit

Kochen & Rezepte

Kochen & Rezepte

Leipzig

Software & Technik

Premium WordPress Hosting aus Deutschland
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner