Blog Artikel

Huawei Watch Fit 3 – Smartwatch im Test

 

Huawei bringt mit der Watch Fit 3 eine neue Smartwatch zu einem so attraktiven Preis auf den Markt, dass bei vielen Verwirrung herrscht: Ist das nun eine Smartwatch oder doch eher ein Fitness-Tracker, ein Band?

Selbst erfahrene Youtuber sind sich da nicht einig. Für mich ist eindeutig eine Smartwatch. Sie hat mehr mit meiner Huawei GT 4 gemeinsam als mit einem Fitness-Band und trotzdem bietet sie ein gutes Fitness-Tracking (aber das können die meisten Smartwatches heute eh schon).

 

huawei watch fit 3

Der Elephant im Raum

Sprechen wir doch mal über das offensichtliche: Das Design. Da muss man durchaus schon zweimal hinschauen, um zu wissen: Habe ich jetzt eine kleine Apple Watch vor mir oder nicht? Natürlich ist die Huawei Watch Fit 3 nicht die erste Smartwatch, die sich außer Apple für ein rechteckiges Design entschieden hat. Man braucht da nur Richtung Amazfit schauen. Trotzdem ist die Ähnlichkeit zu Apple schon frappierend und im Grunde nicht nur völlig unnötig, sondern durchaus auch schädlich.




Unnötig, da wir durch die Smartwachts von Huawei indessen längst wissen, dass sie ungewöhnliches Design durchaus gut verkaufen können. Man hat es eigentlich nicht nötig so eine „Kopie“ zu präsentieren.
Schädlich, weil viele sich zweimal überlegen werden, ob sie so eine deutlche „Nachempfindung“ am Handgelenk tragen möchten.

 

huawei watch fit 3

Lieferumfang der Huawei Watch Fit 3

Viel finden wir in der Box nicht. Neben der eigentlichen Smartwatch, welche es nur in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Armbändern, nicht aber in unterschiedlichen Größen gibt, kommt ein wenig Papierkram und das Ladekabel daher. Hier hätte ich mir, wenn schon kein Qi-Standard bei dem Preis drin war, zumindest das Ladekabel der GT 4 gewünscht. Hier aber bringt Huawei einen eigenen anderen Standard, der etwas fummelig ist und nicht gut hält.

LIES AUCH:  My Daily Driver 2023 - Meine täglichen Begleiter

Die dazugehörige App gibt es nicht im Playstore bei Android, man muss sich die APK der Huawei Health App extra laden. Muss man wissen, ist aber eigentlich kein großer Umstand.

 

huawei watch fit 3

 

Haptik % Verarbeitung der Huawei Watch Fit 3

Für einen Preis von 159 €  (ausser der Variante mit Lederarmband) wird man, was Verarbeitung und Tragekomfort angeht, angenehm überrascht. Die Uhr (ohne Band) wiegt weniger als 30g und man spürt sie kaum am Handgelenk. Sie ist dünn, leicht und nach kurzer Zeit hatte ich schon vergessen, dass ich sie überhaupt trage.

Die Verarbeitung ist dabei, wie ich es nicht anders von Huawei kenne, erstklassig und die Smartwatch wirkt hochwertig. Das 1,82” AMOLED-Display bietet nicht nur leuchtend kräftiges Display, sondern wird auch heller als die meisten anderen Smartwatches am Markt. Selbst in hellem Sonnenlicht kann man die Anzeige noch gut lesen.



Akkupower

Huawei gibt die Akkuleistung mit bis zu 10 Tagen an. In meinem Test kam ich, ohne Always-on-Display, auf gute 8 Tage. Wer allerdings sportlicher unterwegs ist, wird da noch auf andere Werte kommen. Trotzdem ist die Akkuleistung natürlich ein sehr guter Wert.

Dies wird trotz permanenter Benachrichtigungen von z.B. Whatsapp & Co erreicht. Es gibt halt nicht allzu viel native Apps und statt Wear OS kommt hier das eigene sparsame Betriebssystem Harrmony OS zum Einsatz.

 

huawei watch fit 3

Tracking und Kommunikation

Das Schlaftracking ist mit dem meiner Huawei Watch GT 4 identisch und durchaus eines der besten am Markt. Einschlaf- und Aufwachzeiten, Tiefschlafanalyse uvm. sind genau und auf dem Display der Smartwatch in einzelnen Kacheln gut dargestellt. Mehr Informationen, auch im Vergleich über Tage und Wochen, bekommt man dann in der App auf dem Smartphone.

LIES AUCH:  Nine als Email App für Android

Gleiches gilt für das Sporttracking. Auch die Nahrungsaufnahme kann hinterlegt werden und in der App finden sich allerlei gute Gesundheits- und Fitnessberatungsfunktionen.




Was mir nicht so gefiel

Huawei hat den Markltstart etwas semi-gut vorbereitet. Einzelne Austauscharmbänder lassen sich derzeit nur beim Kauf der Watch Fit 3 erwerben, nicht jedoch einzeln. Und in der App gibt es derzeit noch eine stark eingeschränkte Zahl an Watchfaces, ganz anders als bei der GT 4. Kommt sicherlich alles noch, aber so wirkt es nicht gut vorbereitet.

 

huawei watch fit 3

Meine Erfahrung und mein Fazit

Wen die offensichtliche optische Kopie nicht stört, für den ist die Huawei Watch Fit 3 eine der besseren Smartwatches, mit einer sehr sehr guten Akkulaufzeit und einem unglaublich attraktiven Preis. Ich habe sie sehr gern getragen und war mir nach der Rückkehr zu meiner GT4 erst richtig bewusst, wie leicht die Fit 3 sich am Handgelenk anfühlt.

Wer kein Wear OS braucht, nicht mit der Uhr bezahken möchte (NFC ist zwar technisch möglich, wird aber nicht Softwareseitig in Europa unterstützt), für den kann ich diese Smartwatch empfehlen. Mit dem Akku kann man mal eben ohne Kabel für eine Woche gut verreisen.

 

huawei watch fit 3

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant:

Buch im Kopf

Schreib ein Buch im Kopf

Ein Buch im Kopf schreiben? Den Knopf zum Ausschalten unserer Gedanken? Wie schalten wir am besten ab oder um?

0 Kommentare
montagssuppe 1

Kalte Tomatensuppe mit Zitrone – Montagssuppe

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, nicht nur am Montag ist diese Suppe der Hit!

0 Kommentare
Schreibblockade

5 Tipps gegen eine Schreibblockade

Schreibblockade, das kennt fast jeder, der einen eigenen Blog führt. Artikel, die nie erscheinen. Tipps wie man ihr begegnen und sie überwinden kann

0 Kommentare
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner