Leben & Arbeit

Und dann war das Zelt plötzlich leer…

Die ersten Sonnenstrahlen locken und die ersten Camper zieht es hinaus in die Natur. Nachts vielleicht noch was frisch, kennen echte Camper keinen Schmerz und genießen das erste Frühlingsgefühl gern an ihren Lieblingsplätzen. Ärgerlich dann nur,wenn die schöne Zeit abrupt und dramatisch endet.

Ein befreundetes Pärchen rief mich neulich am Abend an und berichtete von ihm Campingausflug. Eigentlich sollte es ein richtig schönes Wochenende werden. Das neue Zelt war gekauft. Wir hatten vorher schon uns darüber unterhalten und sie hatten sich letztlich für ein Campingzelt Monodome 2 der Firma Gelert entschieden. In Orange 🙂 Keine schlechte Wahl fand ich, zumal sie wandernderweise unterwegs sein wollte und da kann ein Zelt gar nicht leicht genug sein.

Der Campingplatz war nur mäßig besucht so früh im Jahr, lag aber an einem öffentlichen Weg, so das viele Wanderer das erste schöne Wetter ausnutzten und die Gegend erkundeten. Bei versicherten mir sie waren nur ganz kurz was essen. Warum sie einige Wertgegegnstände im Zelt gelassen hatten, können sie sich heute selbst nicht mehr erklären. Fakt ist, als sie zurück kamen war das Zelt leer. Buchstäblich leer. Schlafsäcke , Rücksäcke, Iso-Matten und leider eben auch Kamera und anderes waren weg.

Der Schock saß tief, Zeugen gab es nicht und eine Anzeige bei der Polizei erbrachte auch keinen Erfolg. Der Campingplatzbetreiber haftetet nicht, so blieben beide auf den Verlusten sitzen und überlegten, ob und inwieweit sich das Versicherungstechnisch oder gar steuerlich etwas machen ließe. Die Problematik dabei wird in einem Firmenblog der Maxtex24.de ganz gut beschrieben. Längst nicht jede Hausratversicherung ist dafür geeignet solche Schäden aufzufangen und kaum ein Gelegenheitscamper weiß um eine Außenversicherung dabei.

Noch komplexer und komplizierter wird es, wenn zum Beispiel ein Verein gemeinsam zelten geht und dort so etwas geschieht.  Inwieweit haftet der Verein oder deckelt soetwas überhaupt seine Versicherungen?

Gelernt haben sie wohl eine Menge daraus und sind in vielerlei Hinsicht für den nächsten Campingurlaub besser gerüstet!

 
Fotoquelle: © Max Topchii – Fotolia.com

Hinterlass einen Kommentar