Fotografie Software & Im Netz

Das Ende von Flickr? Wohin mit den Fotos?

Das es so nicht weitergehen konnte, war den meisten schon klar. Flickr steckt in einer Sackgasse und hat den Anschluss an eine moderne, zeitgemäße Fotocommunity längst verpasst. Seit dem Verkauf ging es stetig bergab und wenn sich nun, alle Jahre wieder, die Frage stellt: Pro-Account verlängern oder nicht, dann bin ich in diesem Jahr sehr versucht, dankend abzulehnen.

Überhaupt scheint die Zukunft von Flickr alles andere als sicher und rosig. Bradley Horowitz, Google’s vice president of marketing, gab unlängst zu, dass man mit Flickr etwas verändern müsste. Doch was? Picasa Konkurrenz machen? Ich konnte mich mit Picasa nie wirklich anfreunden und das hat sich auch nach der starken Einbindung in Google+ nicht geändert. Flickr als Bestandteil von Google+ schwirrt zwar als Gerücht durch die Netze, doch richtig vorstellen kann ich es mir noch nicht.

Doch wohin nun mit knapp 4700 Fotos, die dort indessen seit Juni 2008 lagern?

Sicherlich könnte ich die Fotos auch auf einem eigenen System hier unterbringen, doch die Verbreitung von Flickr ist nach wie vor unerreicht. Da bleibt als Alternative wirklich fast nur Picasa.

Seit ein paar Tagen scheint auch die Funktion ein Bild zu verschiedenen Gruppen hinzu zu fügen, defekt zu sein und externe Widgets werden ausgeschlossen. Baut Flickr um oder ist es doch wieder nur  Baustelle wie seit Jahren?

Noch bleibt eine Woche zum überlegen, doch längst nicht mehr alle Fotos befinden sich auch im Original auf den Festplatten. Wohin nun also damit…

 

 

 

11 Kommentare

  • Hallo Uwe,

    mein Problem bei Flickr ist ähnlich. Ich habe die kostenlose Version ausgeschöpft und soll nun auf die pro Version upgraden. Das sehe ich aber nicht wirklich ein. Picasa hat keinen Client für Linux, auch doof. Facebook haben zwar viele aber noch lange nicht alle, zumal dort die Sache mit dem Recht am Bild sehr stört.

    Ich habe im Moment auch keine Idee wohin mit den Bildern. Zum Glück geht es bei mir um nicht viele und auch nicht so künsterlische wie zum Beispiel bei Dir.

    Gruss Daniel

  • Hallo daniel,

    ja die Sache mit den Clients ist natürlich auch noch ein Faktor. da ich meistens die Fotos aus der Postproduktion, also aus Lightroom direkt hochlade und das bei Flickr ganz gut geht, ist mir das noch gar nicht so aufgefallen.

  • Ich habe mich auch vor langer Zeit von flickr und seinen Massenknipsbildern verabschiedet. Ich zeige lieber meine besten Bilder in der fotocommunity, dort ist m.E. das Diskussionsniveau mit Abstand das Beste.

  • Ich habe kürzlich den Pro Account verlängert. Das Preis Leistungsverhältniss ist unschlagbar. Ich stelle dort meisst größere Serien ein. Veranstaltungen oder Konzerte halt. Als Verbreitungsweg auch nicht zu unterschätzen, wenn man ein Netzwerk aufgebaut und die richtigen Gruppen bestückt.
    Ich habe aber auch keine Bilder drin die ich nicht lokal nochmal archiviere. Dafür ist mir jeder Dienst zu unsicher. Zumindest auf Dauer. Mal sehen was aus Flickr wird, aber ganz so schnell wird es nicht verschwinden, denke ich.

    Grüße
    Andreas

  • Ich bin seit vielen Jahren bei Flickr und habe dort einen Pro-Account. Man merkt leider, dass es dort vielleicht nicht mehr lange weitergeht. Einige Punkte wurden genannt.

    Welche Relevanz hat die Aussage eines Google-Managers für Yahoo bzw. Flickr? Das habe ich nicht verstanden.

    hat den Anschluss an eine moderne, zeitgemäße Fotocommunity längst verpasst

    Wie muss ich das verstehen, wenn es – wie du selbst geschrieben hast – doch nur Picasa als Alternative gibt?

    Mich würde interessieren, ob es seitens Yahoo zum Thema Flickr irgendeine konkrete Aussage gibt und – vorsorglich – natürlich auch, mit welchem Tool man die eigenen Fotos einigermaßen flott in Sicherheit bringen könnte.

    VG Horst

  • Ich bin nun fast sechs Jahre dort gewesen und wenn ich mir in dieser Zeit die Entwicklung der Plattform anschaue, muss ich leider sagen: no go. Da passiert einfach nicht mehr viel und auch die Verbreitung lässt ja bekanntlich mehr und mehr nach. Die Entscheidung nicht noch einmal den Pro-Account zu verlängern hat einen durchaus langen Denkprozess hinter sich, da die Frage nach dem Wohin noch nicht gelöst ist. Als Free-user sind die Möglichkeiten bei Flickr einfach nicht nutzbar, also bleibt nur der Weggang.

  • Da hatte ich auch einen Account und wo ich gerade daran erinnert werde, ich glaube der dümpelt als Karteileiche noch vor sich hin. Muss ich auch mal kündigen. Ich fühlte mich da nie sonderlich wohl und die ganze Struktur der Seite ist doch zu unübersichtlich. Gerade für User, die ich auf meine Fotos aufmerksam machen will, taugt FC nichts. Von den teilweise wirklich destruktiven Kommentaren mal ganz abgesehen.

  • Nun, es läuten die Glocken ein wenig durchs Netz, dass langfristig Flickr an Google+ gehen könnte. Da man mit dem eigenen Dienst Picasa ja bislang nicht unbedingt den gewünschten Erfolg hat, wäre die Überlegung nicht von der hand zu weisen. Andererseits könnte es dann auch sein, wie bei so vielen Diensten,dass man die User massiv zu Picasa zieht und Flickr einfach ganz einstellen würde.

    Wie auch immer, es gibt für mich einfach keine sichtbare Entwicklung bei Flickr und wenn doch, dann meist die, externe Tools auszuhebeln. Selbst die interne Entwicklungsgruppe wird ab und an von Flickr glatt ausgesperrt. Man ruht sich auf den Lorbeeren von vorvorgestern aus und das tut keinem Dienst gut. Die Verbreitungs- und Zugriffszahlen werden deutlich über die Zeiten geringer und irgendwo habe ich auch gelesen (leider mir den Link nicht gemerkt) das es dazu schon einmal eine Studie in den USA gab. Dort ist Flickr längst nicht mehr so angesagt wie noch in Europa.

Hinterlass einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen