Blog Artikel

Morgendliche Routine

Der perfekte Start in den Tag: Meine 5 Schritte zur erfolgreichen Morgendlichen Routine

Der perfekte Start in den Tag ist für viele von uns ein oft unerreichtes Ziel. Doch mit einer erfolgreichen morgendlichen Routine kann dies gelingen. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir meine 5 Schritte vorstellen, die dir helfen, erfolgreich in den Tag zu starten.

Guten Morgen Gehirn

Routine, das klingt erst einmal abwertend, langweilig, monoton und wenig erstrebenswert. Zumeist drängst du in deinem Leben darauf, aus Routinen auszubrechen. Was also kann an einer morgendlichen Routine gut sein?

Es gibt Menschen, die schlagen morgens mit dem ersten Sonnenstrahl die Augen auf, sind frisch und munter und bringen mit ihrem Elan und ihrer guten Laune am frühen Morgen andere Menschen zu Wutanfällen. Knapp 72% des zerschlagenen Geschirrs könnte auf diese natürlichen “ich-hab-einen-Wecker-verschluckt”-Menschen gehen.

Bei anderen beginnt das Hirn schon vor dem ersten Augenaufschlag zu rattern. To-do-Listen werden abgespult, man versucht sich an genau die Dinge zu erinnern, die in keinem Kalender vermerkt sind, und rätselt, ob das da draußen Regen ist oder nur die Fensterscheiben mal wieder geputzt werden müssten.

Es gibt eine Vielzahl von Morgenmenschen, genauso wie von Morgenunmenschen und schlichten Morgenverweigerern.

Du gehörst wohl zu den Ratterern, was es dir morgens meist schwer macht, aus dem Bett und in die Gänge zu kommen. Das Gehirn läuft ohne Kaffee nicht ganz rund und da du mit den Gedanken meist schon ganz woanders bist, kommt der klägliche Rest mit dem morgendlichen Alltag nicht so gut zurecht.




Einleitung: Warum eine gute Morgenroutine so wichtig ist

Eine gute Morgenroutine ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Tag. Denn wie du deinen Morgen beginnst, hat einen großen Einfluss darauf, wie du dich den restlichen Tag über fühlst und handelst. Eine strukturierte und bewusste morgendliche Routine kann dir helfen, produktiver, energiegeladener und glücklicher zu sein.

Sie gibt dir die Möglichkeit, dich auf dein Wohlbefinden zu konzentrieren und deine Gedanken und Ziele für den Tag zu sammeln. Eine gute Morgenroutine besteht aus verschiedenen Schritten, die dir helfen, körperlich und geistig fit zu bleiben und positiv in den Tag zu starten.

In diesem Blogartikel werde ich meine 5 Schritte zur erfolgreichen morgendlichen Routine vorstellen, die dir dabei helfen werden, den perfekten Start in den Tag zu finden.

 

morgen routine 2

Schritt 1: Aufwachen und den Tag begrüßen

Aufwachen und den Tag begrüßen Der erste Schritt zu einer erfolgreichen morgendlichen Routine ist das Aufwachen und Begrüßen des Tages. Es mag banal klingen, aber es ist von entscheidender Bedeutung, um einen positiven Start in den Tag zu haben. Nimm dir Zeit, um dich zu strecken und bewusst tief ein- und auszuatmen.

LIES AUCH:  Ernährungsumstellung und der innere Schweinehund

Währenddessen kannst du dich auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren und eine positive Einstellung entwickeln. Vermeide es, direkt nach dem Aufwachen dein Handy oder deinen Computer zu checken, da dies deine Gedanken sofort in eine stressige Richtung lenken kann. Stattdessen solltest du ein paar Minuten für dich selbst nehmen und überlegen, was heute ansteht und welche Ziele du erreichen möchtest.

Durch diese kurze Pause am Morgen kannst du den Tag mit Ruhe und Klarheit angehen und bist bereit für alles, was auf dich zukommt.




Schritt 2: Sich selbst etwas Gutes tun – Körperlich und Geistig

Nachdem du aufgewacht bist und den Tag begrüßt hast, ist es an der Zeit, dir selbst etwas Gutes zu tun – sowohl körperlich als auch geistig. Beginne den Tag mit einer gesunden Mahlzeit, um deinen Körper mit ausreichend Energie für den Tag zu versorgen.

Nimm dir Zeit für ein paar Dehnübungen oder eine kurze Yoga-Session, um deine Muskeln zu lockern und deine Flexibilität zu verbessern. Eine kurze Meditation oder Atemübung kann auch dazu beitragen, deinen Geist zu beruhigen und deine Konzentration zu verbessern. Wenn du ein Morgenmensch bist, kannst du auch eine frühe Joggingrunde oder ein schnelles Training in Betracht ziehen. Durch körperliche Aktivität am Morgen wird dein Körper mit Endorphinen geflutet, die dir helfen können, dich glücklicher und energiegeladener zu fühlen.

Während körperliche Aktivität wichtig ist, solltest du auch darauf achten, deinen Geist zu stimulieren. Lies ein paar Seiten eines inspirierenden Buches oder höre Podcasts oder Hörbücher während deiner täglichen Routine. Das Lesen von Nachrichten oder das Durchsuchen von Social-Media-Feeds sollte vermieden werden, da es dazu führen kann, dass dein Geist überlastet wird und dir Energie raubt.

Durch die Investition in deine Gesundheit und dein Wohlbefinden am Morgen legst du den Grundstein für einen erfolgreichen Tag. Indem du dir Zeit nimmst, um sowohl körperlich als auch geistig aufzuladen, wirst du produktiver sein und besser in der Lage sein, Herausforderungen zu bewältigen. Mach dich selbst zur Priorität und sieh, wie der Rest des Tages in die richtige Richtung geht.

kickstarter smoothie

Schritt 3: Positive Einstellung zum Tag entwickeln

Positive Einstellung zum Tag entwickeln Nachdem du dich körperlich und geistig etwas Gutes getan hast, ist es wichtig, eine positive Einstellung zum Tag zu entwickeln. Eine positive Einstellung kann dein gesamtes Tageserlebnis verändern.

Beginne damit, dir bewusst zu machen, was du an diesem Tag erreichen möchtest und welche Ziele du dir gesetzt hast. Visualisiere deine Erfolge und gehe davon aus, dass der Tag gut verlaufen wird. Vermeide negative Gedanken und konzentriere dich stattdessen auf das Positive. Du kannst auch Affirmationen verwenden, um deine Stimmung zu verbessern und dich selbst zu motivieren.

LIES AUCH:  Gesundes Fasten in Deiner Fastenwoche

Wiederhole beispielsweise Sätze wie “Ich bin stark und erfolgreich” oder “Ich werde heute meine Ziele erreichen”. Eine optimistische Einstellung kann dazu beitragen, Stress abzubauen und deine Produktivität zu steigern. Mach es zur Gewohnheit, jeden Tag mit einer positiven Einstellung zu beginnen, um das Beste aus deinem Tag herauszuholen.

Schritt 4: Prioritäten festlegen und Ziele setzen

Prioritäten festlegen und Ziele setzen Nachdem du dir selbst etwas Gutes getan hast und eine positive Einstellung zum Tag entwickelt hast, ist es an der Zeit, deine Prioritäten festzulegen und Ziele zu setzen.

Eine gute Morgenroutine sollte nicht nur dazu dienen, den Tag angenehmer zu gestalten, sondern auch dazu, produktiver zu sein. Indem du deine Prioritäten festlegst und Ziele setzt, kannst du sicherstellen, dass du deine Zeit effektiv nutzt und deine Ziele erreichst. Beginne damit, eine Liste deiner Aufgaben für den Tag zu erstellen.

Ordne sie nach Wichtigkeit und Dringlichkeit. Lege dann realistische Ziele für jeden Punkt auf deiner Liste fest. Stelle sicher, dass deine Ziele spezifisch und messbar sind. Wenn du beispielsweise ein Buch lesen möchtest, setze dir das Ziel, jeden Tag 30 Minuten lang zu lesen. Sobald du deine Prioritäten und Ziele festgelegt hast, erstelle einen Plan für den Tag. Teile deine Zeit so ein, dass jeder Punkt auf deiner Liste erledigt wird. Vergiss nicht, Pausen einzuplanen – sie sind genauso wichtig wie die Arbeit selbst. Indem du Prioritäten festlegst und Ziele setzt, kannst du deinen Tag besser strukturieren und produktiver sein.

Eine gute Morgenroutine sollte dir helfen, das Beste aus deinem Tag herauszuholen – beginne also gleich damit!


Schritt 5: Den Tag mit einer positiven Handlung abschließen

Den Tag mit einer positiven Handlung abschließen Nach einem erfolgreichen Tag ist es wichtig, diesen gebührend abzuschließen. Eine positive Handlung am Ende des Tages kann dazu beitragen, dein Gefühl von Erfolg und Zufriedenheit zu steigern.

Dies kann eine einfache Geste wie das Aufräumen deines Arbeitsplatzes oder das Schreiben eines Tagebucheintrags sein. Auch ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft oder eine Meditationseinheit können dazu beitragen, den Tag bewusst abzuschließen und den Fokus auf das Positive zu lenken. Eine weitere Möglichkeit ist es, dir bewusst Zeit für Freizeitaktivitäten oder Hobbys zu nehmen. Dies kann helfen, deinen Geist zu entspannen und den Stress des Tages hinter dir zu lassen.

Eine positive Handlung am Ende des Tages kann auch dazu beitragen, einen besseren Schlaf zu fördern und somit für mehr Energie am nächsten Morgen zu sorgen. Insgesamt ist es wichtig, den Tag bewusst abzuschließen und dir Zeit für eine positive Handlung zu nehmen. Dies kann dabei helfen, den Fokus auf das Positive zu lenken und für mehr Zufriedenheit und Erfolg im Alltag zu sorgen.

Morgendliche Routine als Hilfe

Und genau hier hilft eine morgendliche Routine. Ein eingespieltes Team funktioniert einfach besser.

LIES AUCH:  Wie Ingwer Dein Leben verbessern kann

Für dich begann der Morgen bisher meist eher hektisch. Tausend Dinge, die getan und geplant werden müssen, schossen scheinbar schon vor dem Aufwachen durch deinen Kopf. Nicht etwa, dass du unorganisiert wärst, dafür hast du das Meiste ganz gut geplant. Was dir gefehlt hat, waren eher Entspannungstechniken.

Morgendliche Routine. Augen auf, Gehirn an, Kaffee her. Kann so sein, muss es aber nicht. Doch letztlich profitierst du am Morgen von einer eingespielten Routine, solange diese dir gut tut. Eben das für sich bewusst und gesund herauszufinden, ist eine Aufgabe, die du dir stellen solltest.

morgen routine 3

Mit “gesund” meine ich jetzt nicht unbedingt das absolute Vollwertfrühstück, sondern gesund für Körper und Seele. Das geht damit los, den Wecker nicht auf die letzte Sekunde kurz vor knapp zu stellen, nicht nur Kaffee in sich hineinzuschütten und schon am Morgen gehetzt durch die Gegend zu flitzen.

Unser Tag wird zumeist so, wie wir ihn beginnen.

Ein gutes Frühstück, vielleicht Musik oder Nachrichten, nicht schon beim Essen gleich die ersten News im Internet schauen, sich über Emails ärgern, sondern diesen Moment wirklich für sich erobern, entdecken, genießen…

Im Sommer, sofern es die Temperaturen zulassen, frühstücke ich in Ruhe aufm Balkon. Smartphone und Rechner kommen erst später, dieser Moment gehört mir.

Aus der Routine ausbrechen

S

So sehr dir oft die Routine am Morgen helfen mag – der Mensch ist ein Gewohnheitstier – manchmal ist es genauso wichtig auszubrechen. Du brauchst alle Stimulanzien für dein Gehirn, deine Kreativität und besondere Momente, um aus ihnen für den Alltag Kraft zu schöpfen.

Das kann ein schönes Frühstück auswärts sein, ein Wochenendetag, den du mit einem Spaziergang beginnst, oder mal Freunde/Familie zum Frühstück einzuladen. Kleinigkeiten, die dich aber positiv durch den ganzen Tag begleiten werden und deine Grundstimmung positiv beeinflussen.

Werfe das Kopfkino an! Stelle dir schon am Morgen vor, wie dein Tag ablaufen könnte. Drehe deinen “Film des Tages”!


Fazit: Die richtige Morgendliche Routine bringt Dir einen erfolgreichen Tag

Ein erfolgreicher Start in den Tag ist kein Zufall, sondern das Ergebnis einer bewussten und effektiven morgendlichen Routine. Wenn du deine Morgenroutine optimierst und dich auf die richtigen Dinge konzentrierst, wirst du nicht nur produktiver sein, sondern auch glücklicher und zufriedener im Leben.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, dass du jeden Morgen mit einer positiven Einstellung beginnst und dich auf das Wesentliche konzentrierst. Nimm dir Zeit für dich selbst und achte darauf, dass du Körper und Geist in Einklang bringst. Setze Prioritäten und Ziele, um deine Zeit sinnvoll zu nutzen. Und schließe jeden Tag mit einer positiven Handlung ab, um den Tag erfolgreich zu beenden.

Wenn du diese fünf Schritte befolgst und eine effektive morgendliche Routine entwickelst, wirst du sehen, wie sich dein Leben zum Besseren verändert. Eine gute morgendliche Routine ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Tag – probiere es aus!


Guten Morgen Routine

Morgen Routine

 

1 Kommentar

  1. Ich persönlich gehöre zu den Menschen, deren Gehirn bereits vor dem Aufwachen aktiv ist. Es ist oft eine Herausforderung, aus dem Bett zu kommen, aber Ihre Schritte bieten hilfreiche Anregungen, um den Morgen positiv zu gestalten.

    Besonders wichtig finde ich den Schritt, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und sich sowohl körperlich als auch geistig Gutes zu tun. Eine gesunde Mahlzeit und etwas Bewegung am Morgen können wirklich den Unterschied machen. Auch die Betonung einer positiven Einstellung und das Setzen von klaren Zielen sind meiner Meinung nach entscheidend, um den Tag erfolgreich zu gestalten.

    Ich stimme auch zu, dass es gelegentlich wichtig ist, aus der Routine auszubrechen und sich besondere Momente zu gönnen, um die Kreativität und das Wohlbefinden zu fördern.

    Insgesamt ein sehr nützlicher Beitrag, der mich dazu inspiriert, meine Morgendliche Routine zu überdenken und zu optimieren. Vielen Dank für die wertvollen Tipps!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant:

Besser einschlafen mit Melatonin

Gut geschlafen ist halb gewonnen: Besser einschlafen mit Melatonin

Schlaf hat viele Komponenten und viele Einflüsse helfen oder hindern uns bei einem gesunden guten Schlaf. Wir können viel dafür tun gut zu schlafen! Wie kann Melatonin dabei helfen.

0 Kommentare
Kontaktlisen vom Augenarzt

Die Vorteile individueller Kontaktlinsen vom Augenarzt

Ein Besuch beim Augenarzt lohnt sich auf jeden Fall, wenn es um individuelle Kontaktlinsen geht. Denn nur so kann man sicher sein, dass man die passenden Linsentypen erhält und seine Sehkraft optimal verbessern kann.

0 Kommentare
Ernährungsumstellung

Ernährungsumstellung muss nicht schwierig sein

Eine Ernährungsumstellung muss kein rotes Tuch sein. Wieso es mir leicht fiel und wenig Verzicht mit sich brachte. Besser leben!

0 Kommentare

Themen

Allgemein

Allgemein

Fotografie

Gesundheit

Kochen & Rezepte

Kochen & Rezepte

Leipzig

Software & Technik

Premium WordPress Hosting aus Deutschland
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner