Star Trek Online – Der Wissenschaftler / Science

Der Wissenschaftler bei Star Trek Online. Oft unterschätzt kann er so manche Überraschung bieten. Über die Raumschiffe der Wissenschaftler in STO

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KATEGORIE

AUTOR

Uwe B. Werner

Lange Zeit waren die Wissenschaftler im Star Trek Online Universum so etwas wie die Stiefkinder. Oft missverstanden und ständig unterschätzt waren sie stets doch die abwechslungsreichste Klasse, lockten aber auch mit den meisten Fehlermöglichkeiten. Glücklicherweise hat sich vieles davon indessen geändert. Als ich allein in unserer Flotte den Zuwachs an wissenschaftlichen Chars sah, wurde mir klar, das ich diesen grundlegenden Artikel über Wissenschaftler in STO dringend mal überarbeiten muss.

Wer von viel Damage träumt sollte Taktiker spielen. Wer viel einstecken möchte ist ein Techniker. Beides kann der Wissenschaftler nicht und doch hat er seine Berechtigung und bringt viel Spielfreude mit wenn man sich mit der Rolle zurechtfindet. Am ehesten könnte man den Wissenschaftler mit der Rolle eines Magiers in herkömmlichen Rollenspielen vergleichen. Im Nahkampf kaum richtig zu gebrauchen spielt er auf die Ferne seine Stärken aus und zaubert so manche Überraschung aus dem Hut.

So stand es im alten Artikel und im Grunde stimmt das Meiste davon auch heute noch. Das Meiste? Einstecken kann der Wissenschaftler schon, nicht umsonst sind auch viele Tanks im Spiel längst von Wissenschaftlern besetzt. Auch das Austeilen ist durchaus nicht das Problem. Natürlich wird und sollte sich ein Wissenschaftler nie mit einem Taktiker auf einer Eskorte messen, doch den DPS so mancher Kreutzer kann ein gut ausgerüstetes Schiff und ein gut geskillter Charakter schon mitgehen.

Natürlich liegt die vorrangige Bedeutung des Wissenschaftlers im Support, in der Heilung und der Unterstützung im Kampf mit schildbrechenden Maßnahmen. Wer sich darauf allein nicht beschränken mag, dem stehen längst auch Möglichkeiten mit mehr Schlagkraft zur Verfügung. Jeder kann seinen Wissenschaftler in die Richtung entwickeln, die ihm genehm ist. Ob als leichterer Damagedealer oder reiner Heiler, alles ist möglich und alles lässt sich kombinieren.

Zunächst dachte ich das Leveln mit meiner Wissenschaftlerin (ja mal ein weiblicher Char, warum nicht) wäre ein Strafe. Die Schiffe sind bis zur Intrepid Class eigentlich alle eine Zumutung und auch wenn ich das vielbelächelte Schiff der Olympic Class mit seinem Kugelkopf sehr vom Äußeren mag, fliegt es sich doch wie eine Badewanne. Trotzdem levelt es sich schnell, im Vergleich sogar schneller als Techniker und Taktiker. Wo in den Episoden beiden anderen Klassen oftmals platzten und fluchten, heilte sich der Wissenschaftler hindurch und schaltete manchen Gegner aus.

Die Auswahlmöglichkeit für Wissenschaftler ist zumindest auf Föderationsseite schon recht groß. Klingonen brauchen anscheinend kaum Wissenschaftler, hier sind es vor allem die Trägerschiffe wie Vo’quv und die Kar’fi, mit denen der Wissenschaftler punkten kann. Bei dem Romulanern wird sich da sicherlich noch einiges entwickeln.

Auch bei den Schiffen der Föderation gibt es Empfehlenswertes und ziemliche Enttäuschungen, doch das liegt auch immer im Auge des Betrachters, bzw dessen Spielweise. Als erstes kurz die Reihe der Schiffe, die auf den ersten Blick zwar geeignet scheinen mögen, mich aber ziemlich enttäuscht haben. Allen voran steht dabei sicherlich die Long Range Science Vessel Retrofit (Intrepid) mit ihrer Ablativpanzerung aus dem ZEN-Store. Ausser einem schicken Voyager-Gefühl ist mit dem Schiff nicht wirklich viel anzufangen. Die Panzerung hält nur wenige Sekunden und hat die üblichen Konsolen-Abklingzeiten und das war es dann auch schon. Man darf hoffen und indessen auch erwarten, dass die Intrepid Klasse noch 2014 überarbeitet wird.

Auch die Advanced Research Vessel Retrofit (Nebula) sieht man eher selten in STF. Das Schiff mag für PVP Fans eher geeignet sein, doch da ich ausschließlich PVE spiele, ist es schnell wieder im Schrank verschwunden. Zum Level gut, zum dauerhaften Spielen nicht wirklich. Letzteres gilt dann auch für  den Caitianischer Atrox Träger. Es war mein erstes ausgewachsenes Wissenschaftsschiff und lange Zeit der einzige Träger, den man auf Föderationsseite nutzen konnte. Liebevoll oder spöttisch gern auch “Backstein” genannt, hat das Schiff trotzdem viele Fans. Mit der steigenden Anzahl an möglichen Jägern kam es nach der letzten Staffel wieder in Mode. Für mich es selbst als Träger viel zu unwendig um als Supporter zu dienen und hat zu wenig Power um mehr zu schaffen, Auch die Jäger sind da keine große Hilfe.

Und dann wäre da noch die “wissenschaftliche Odyssey”, die den ersten Teil des Namens gar nicht verdient. Bitte nicht falsch verstehen, ich mag die Oddy, doch im Grunde ist und bleibt es ein technischer Kreuzer und man kann als Wissenschaftler seine Möglichkeiten nicht mal annähernd ausspielen.  Die Arbeitsbienen als besondere Konsole sind ein nettes Gimmick, aber mehr auch nicht Wer das Oddy-Bundle hat und nicht in ein weiteres Schiff investieren möchte, der ist hier trotzdem vielleicht noch am besten aufgehoben.

Doch genug der eher negativen Beispiele und kommen wir mal zur Auflistung aller hier im Blog beschriebenen Schiffe für Wissenschaftler:

LUST AUF GAMES?

Schau Dir
meine
LetsPlays an!

2019-12-04T11:02:58+01:00Star Trek Online|0 Kommentare

Kommentar gewünscht?