Ein Roadtrip ist ein ganz spezielles Abenteuer. Man fährt von einer Küste zur anderen, von einer Stadt zur nächsten und macht entweder Halt in einem Motel oder schläft draußen in einem Zelt. Daher ist es umso wichtiger, die richtige Ausrüstung dabei zu haben. Was ist, wenn mal etwas schiefgeht?

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KATEGORIE

Allgemein

AUTOR

Uwe B. Werner

Reisen sind eine wundervolle Erfahrung. Sie eröffnen uns neue Perspektiven, helfen uns neue Kulturen, Länder und Eigenarten zu erkunden und erweitern unser Wissen über diese Welt. Viele der schönsten Erfahrungen in unserem Leben erhalten wir auf Reisen, doch damit sich ein Urlaub nicht zu einem langweiligen Hotelerlebnis entwickelt, gibt es kaum eine bessere Erfahrung als den Roadtrip. Permanent auf der Straße zu sein erfordert jedoch eine besondere Vorbereitung, weswegen ich euch die wichtigsten Gadgets zusammengetragen habe, um eurer Roadtriperlebnis noch besser zu machen.

Ein Roadtrip ist ein ganz spezielles Abenteuer. Man fährt von einer Küste zur anderen, von einer Stadt zur nächsten und macht entweder Halt in einem Motel oder schläft draußen in einem Zelt. Daher ist es umso wichtiger, die richtige Ausrüstung dabei zu haben. Was ist, wenn mal etwas schiefgeht? Man braucht daher in erster Linie immer ein gutes Smartphone an seiner Seite, mit dem man telefonieren und Routen via GPS finden kann. Doch sollte so ein kleiner Alleskönner grade für einen Roadtrip noch mehr können. So bietet das Huawei Nova 2 eine günstigere Alternative zu den großen Marken und kann mit einer grandiosen Kamera überzeugen, was wichtig ist, um die Eindrücke auf der Reise einfangen zu können.

Einen Roadtrip sollte man auch niemals alleine machen, damit man sich beim Fahren abwechseln kann. Ich empfehle euch hier sehr, ein Nackenkissen zu kaufen, mit dem man viel gemütlicher im Sitzen schlafen kann. Das ist praktisch ein Muss auf langen Autofahrten. Sicherlich hat man seinen Wagen, doch sobald man anhält, um die Natur zu erforschen, ist die richtige Ausrüstung zu haben umso wichtiger. Ihr wollt die wichtigsten Sachen natürlich alle gut verstaut haben, weshalb der richtige Rucksack eine große Rolle spielt. Dieser sollte Wasser abweisend und ergonomisch und darüber hinaus möglichst leicht sein. Selbstaufblasbare Zelte und Matten sind ebenfalls eine gute Ergänzung für den Trip in die Natur. Da man lange Strecken auf der Straße unterwegs ist, empfiehlt es sich, auch den Wasserverbrauch einzusparen. Hierfür empfehle ich euch einen Lifestraw Wasserfilter, mit dem ihr direkt aus Wasserquellen in der Natur gefiltertes und sauberes Wasser trinken könnt. Zusätzlich erhaltet ihr eine Portion Survival-Feeling.

Wenn ich grade von Elektronik spreche, ist es wichtig, seine ganzen technischen Geräte immer mit genug Strom versorgen zu können. Wer weiß, wie weit die nächste Steckdose schließlich entfernt ist. Daher sollte man immer eine oder mehrere Power Banks dabei haben, mit denen man seine Geräte auch unterwegs aufladen kann.

Mit der richtigen Vorbereitung respektive Ausrüstung steht der Abenteuerreise also nichts mehr im Weg.

Hochsensibel?

Schau Dir weitere Artikel an!