Eine der beliebtesten Simulationen ist endlich in Deutschland verfügbar. Die Rede ist vom Football Manager 2019 – dem mit Abstand realistischsten Spiel auf dem Sportgaming-Markt. Ohne jegliche Patches können wir so RB Leipzig durch die spannende Bundesliga-Saison führen und um die Meisterschaft kämpfen. Es folgt ein Blick aufs Spiel.

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KATEGORIE

Allgemein

AUTOR

Uwe B. Werner

Bundesliga-Lizenz verändert alles

Football Manager 2019 has a release date, and will include the DFL Bundesliga license for the first time https://t.co/3XXGgWjZvv pic.twitter.com/4WDBoTb0PQ

— PC Gamer (@pcgamer) 7. August 2018

Nach über einem Jahrzehnt war es endlich soweit. Zur Veröffentlichung am 2. November 2018 konnte der berühmte Football Manager erstmals mit der offiziellen Bundesliga-Lizenz aufwarten. Der Football Manager ist eine hochrealistische Simulation, die auf den Daten von Scouts aus allen Ländern der Welt beruht. Der Aufwand der Entwickler ist entsprechend enorm, sodass kleinste Details im Spiel die Entwicklung einer Mannschaft oder eines Spielers beeinflussen können. Als Manager ist man vor allem in der Trainerposition gefragt, sorgt für die richtige Vorbereitung und stellt die Mannschaftstaktik entsprechend auf die kommenden Spiele ein. Umso spannender wird es, da die Klubs der 1. und 2. Bundesliga nun mit Logos, Trikots, Trophäen und sämtlichen Spielergesichtern vertreten sind.

Wenn wir nun RB Leipzig auswählen, dann steht uns neben dem ersten Team auch die Jugendabteilung zur Verfügung. Hier können wir Spieler weiterentwickeln, um diese bei ausreichenden Fähigkeiten eines Tages in die erste Mannschaft einzugliedern oder möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Der Fokus liegt jedoch klar auf den Erfolgen des Bundesliga-Kaders – national und international. So versucht man im Spiel, etwa Leipzig in die Champions League zu bringen. Die Quote auf den Champions League Einzug liegt in den Betfair Fußball Wetten der Realität bei 1,3 (Stand 19. Februar). Dies im Spiel zu erreichen, scheint auf den ersten Blick einfach, wenn die Sommervorbereitung gut läuft. Beginnen jedoch die Punktspiele, stehen oftmals größere Herausforderungen als gedacht an.

Stadion

Neulingen wird der Start erleichtert

Soccer fan? Apply now & become a Football Operations Manager for the #Bundesliga. http://t.co/3NnVQapdz1 #soccer #job pic.twitter.com/VPRHaZl5tE

— Tyba (@Tyba) 10. Januar 2015

Insbesondere Neulinge haben es 2019 einfacher als noch in den Vorjahren. Dies liegt an zwei Dingen. Einerseits finden wir das Spiel in deutscher Sprache vor, sodass kein Extra-Patch dafür benötigt wird. Die Übersetzungen sind stimmig und gut. Andererseits setzt der Entwickler Sports Interactive auf detaillierte Tutorials, die sich ebenfalls an Anfänger richten. Experten, die das Spiel schon seit Jahren kennen, können diese von vornherein deaktivieren. Doch auch sie erhalten hin und wieder interessante Tipps, etwa zu Neuerungen im Spiel, die in dieser Form noch nicht bekannt waren.

Die Realitätsnähe endet im Übrigen nicht beim Gesicht von Timo Werner und der Meisterschale. Selbst der berüchtigte Videoschiedsrichter ist im FM19 tätig und nimmt hin und wieder ein erzieltes Tor zurück. Besonders ärgerlich ist das in engen Spielen – wie in Realität. Des Weiteren wurde das Taktiksystem stark überarbeitet, um generell schneller Ziele zu erreichen, die man als Trainer erlangen möchte. Am Ende unserer ersten Saison holten wir mit RB Leipzig zwar keine Titel, sicherten uns aber immerhin die Teilnahme an der Champions League. Da hatten die Vorhersagen der Realität scheinbar recht.

Lust auf Leipzig?

Schau Dir
weitere
Artikel an!