Leben & Arbeit

Fotografien und was aus ihnen wird

“Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten. Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen.”
– Friedrich Dürrenmatt –

 

Fotografie ist für mich mehr als nur das Festhaltens des Moments. Es ist eine andere Sicht der Dinge. Wer fotografiert nimmt plötzlich die Details des Alltags anders wahr. Es ist die Möglichkeit Erinnerungen, Ansichten, aber auch Gedanken in Bildern für sich und andere zu speichern. Fotografien sind das visuelle Gedächtnis unserer Zeit…

Seit Ende 2005 beschäftige ich mich mehr und mehr mit der Fotografie. Zunächst als reine Begleitung für Beiträge in meinem Weblog. Nach und nach jedoch interessierten mich bestimmte Themenbereiche mehr und ich begann die Welt mit neuen Augen zu sehen…

Heutzutage, wo jedes Handy durchaus vernünftige Fotos festzuhalten vermag, wo digitale Kleinbildkameras fast schon zum Standard gehören, stellt sich die Frage, wie wir mit den Momenten umgehen, die wir dort einfangen. Wir können sie online speichern, Fotoblogs und Fotoalben erstellen und sie mit der Welt teilen. Das ist praktisch und schnell, aber nicht immer auch schön und gut. manchmal ist es einfach wichtig etwas nicht nur zu sehen, sondern auch fühlen, zu greifen, in der Hand zu haben.

Besondere Fotos verschenke ich auch gern. Ob in einem Fotobuch, einem Kalender oder als Grußkarten. Fast schon eine Tradition sind die Jahreskalender bei uns in der Familie, die auch eine Fotoalbum sind und über die Jahre zeigen wie meine Neffen aufwachsen, wie sich alles verändert und auch wenn wir nicht nah beieinander wohnen, so habe ich doch hier am Schreibtisch mit einem Blick zur Wand ein Schmunzeln auf dem Gesicht.

Es gibt eine ganze Reihe Anbieter, gerade für Fotobücher und Kalender. Bei solch persönlichen Geschenken empfinde ich die Qualität und Individualität immer als besonders wichtig. Kleinigkeiten wie gewünschter UV-Lack und die Möglichkeit geringer Stückzahlen geben da durchaus den Ausschlag.

Letztlich ist jedes Foto auch nur dann etwas wert, wenn man es betrachtet, wenn es nicht einfach auf Datenträgern verschwindet oder Abzug verblasst. Die kleinen Momente im Leben, genau wie die großen, wir erinnern uns gern,denn es ist eine Eigenschaft des Menschen in der Vergangenheit, in der Gegenwart und im besten Fall auch in der Zukunft zu leben.

Hinterlass einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück