Leben & Arbeit

Ehrenamtspauschale und Gemeinnützigkeit

 

Wenn Vorstandsmitglieder von Vereinen, Verbänden oder Stiftungen eine Aufwandsentschädigung von bis zu 500 Euro im Jahr bekommen, ist das steuerfrei, kann allerdings die Gemeinnützigkeit gefährden, da in den meisten Satzungen der Vereine die ehrenamtliche und unentgeltliche Arbeit des Vorstands verankert ist.

Wenn Vorstandsmitglieder von Vereinen, Verbänden oder Stiftungen eine Aufwandsentschädigung von bis zu 500 Euro im Jahr bekommen, ist das steuerfrei, kann allerdings die Gemeinnützigkeit gefährden, da in den meisten Satzungen der Vereine die ehrenamtliche und unentgeltliche Arbeit des Vorstands verankert ist.
Ändert der Verein die Satzung dahingehend, dass eine Bezahlung der Vorstandsmitglieder im angemessenen Rahmen zugelassen ist, löst sich das Problem. Wichtig ist dabei die Einhaltung der Frist. Diese wurde vom Finanzministerium bereits mehrfach verlängert, am 31. Dezember 2010 ist nun endgültig Schluss.

Was bedeutet das für Vereine, die bereits Aufwandsentschädigungen an den Vorstand entrichtet, aber die Satzung noch nicht geändert haben? Es gibt kein Grund zu einer Panik, denn der Verlust der Gemeinnützigkeit droht nicht sofort. Die Finanzbehörden werden es in gemeinnützigkeitsrechtlicher Hinsicht nicht beanstanden, wenn im Vorgriff auf eine notwendige Änderung der Vereinssatzung bis Ende 2010 angemessene Vorstandsvergütungen ausgezahlt wurden.
Der Gesetzgeber hat die Gemeinnützigkeit von Vereinen schon immer an strenge Voraussetzungen geknüpft. Deshalb ist es um so wichtiger, die Vorstandsvergütung ganz genau in die Vereinssatzung aufzunehmen und einen bisherigen Hinweis auf eine unentgeltliche Tätigkeit des Vorstands zu streichen.

Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Rechtsberatung dar!

 

Hinterlass einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück