Der Assault Cruiser Refit, kurz die Regent Klasse T-5U – Review über immer noch beliebten Kreuzer in Star Trek Online inkl. Flottenvariante und Video

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KATEGORIE

AUTOR

Uwe B. Werner

September 2016

Der ursprüngliche Artikel über den Assault Cruiser Refit – die Regent Class in Star Trek Online aus dem Jahr 2012, wäre nun schon etliche Jahre alt. Obwohl es immer mal wieder Überarbeitungen gab, war es nun doch an der Zeit, das Ganze völlig neu zu schreiben.

Nicht nur die Schiffe und Bewaffnungen haben sich weiterentwickelt, auch die Flottenvariante soll hier Erwähnung finden.

Als die Regent seinerzeit erschien, gab es lange Diskussionen über das Schiff. Für einen Angriffskreuzer schien es zu technisch, Fans der Sovereign Class heulten ob des flachen Flunderdesigns auf, die Konsolenbelegung gefiel nicht und und und…

Heute, etliche Jahre später, ist das Schiff fester Bestandteil von STO, gilt in der Flottenvariante bei vielen nach wie vor als “nice to have”.

Während die ZEN-Regent bei mir immer mal wieder zum Einsatz kam, konnte ich mich trotzdem dauerhaft nicht recht anfreunden. Das Design gefiel mir dabei noch am Besten, doch die relative Unwendigkeit und mit den drei taktischen Konsolen ein eher durchschnittliches Kreuzerschiff, konnte es nie ganz in der ersten Liga bei mir mitfliegen.

Das änderte sich schlagartig, als unsere Flotte seinerzeit die Starbase soweit ausgebaut hatte, das wir in den Genuss der sogenannten “Flottenregent” kamen. Obwohl nur eine taktische Konsole und etwas Hülle im Grunde dazukamen, ist es, als sei es ein ganz anderes Schiff geworden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regent, das “nice to have” Schiff

Man darf dabei natürlich auch nicht die Weiterentwicklung des Spiels vergessen. Mit Spezialisierungen, Raumeigenschaften und neuen Konsolen, haben sich das Spielverhalten und die Möglichkeiten in den letzten Jahren doch grundlegend erweitert.

Nach wie vor ist der “Wide Angel Quantum Torpedo Launcher” der Regent Class, mit 180 Grad ein Novum unter den Torpedos. Aufgewertet auf MK XIV, kommt er vielleicht nicht an andere Torpedos heran, aber der Vorteil liegt eindeutig auf der Hand: Mit 180 Grad brauche ich als Kreuzer nicht extra frontal einschwenken , sondern kann das Ziel weiter breitseitig umkreisen. Trotzdem habe ich ihn letztlich von meinem Build verbannt, wie schon im Video erklärt.

Viele wünschen sich nach wie vor, das man diesen Torpedo mehr als einmal pro Schiff einsetzen könnte. Immerhin kann man ihn auf jedes Schiff der FED einsetzen.

Den Torpedo gibt es ebenso in der ZEN-Variante wie den “Metreon Gas Canisters”. Ausgebracht wird es wie Warpplasma, stoppt den Gegener aber beim hindurchfliegen nicht, sondern entfesselt seine Wirkung erst beim Entzünden. Das kann im Gefecht ungewollt geschehen, sonst gibt es dafür eine entsprechende Möglichkeit. Die Wirkung ist dabei eher… sagen wir mal optisch. Die wenigsten, die ich kenne, nutzen es noch aktiv, dafür sind die Konsolenplätze auch einfach zu wertvoll.

Brückenoffiziere der Regent

Die Regent ist und bleibt ein eher technischer Kreuzer, wobei überhaupt nichts dagegen spricht, es mit einem Taktiker loszuschicken. In meinen Augen macht es sogar mehr Spaß.

Die BO-Belegung der Regent weißt noch eine Besonderheit auf. Einen Wissenschaftler an sich hat die Regent Class nicht mit an Bord. Man kann allerdings die Lieutenant Universal Station dafür nehmen (werden die meisten wohl auch machen).

Die Konsolen-Belegung

Die Raumschiffmeisterschaft des K6 Schiffes unterstützt die Nutzung von wissenschaftlichen Fähigkeiten mit Exotischem Schaden. Ob auf dem wissenschaftlichen Lt.Commander oder ggf sogar zusätzlich mit dem universellen BO-Slot, Platz genug für exotische Fähigkeiten gibt es genug. Trotzdem sind mir andere Raumschiffmeisterschaften anderer Schiffe wichtiger, so dass ich diesen hier nicht nutze.

Für andere Schiffe, z.B. das Temporales Mehrzweck-Forschungsschiff würde sich die Fähigkeit eher anbieten.

Eine angepasste Skillung auf Bewaffnung und Flugverhalten, einige nette Raumeigenschaften, welche dem Schiff noch etwas Wendigkeit zusätzlich geben und schon wird aus dem Schiff ein kleines Monster.

Im Grunde also ein ganz normaler Kreuzer und doch kommt übereinstimmend aus meiner Flotte die Aussage: Obwohl eigentlich eine T6-Variante langsam fällig wird, kann man mit dem Schiff, egal ob ZEn-Variante oder Flottenschiff, auch heute noch immer sehr viel Spaß haben.

Welches Schiff kann das schon sich behaupten?

Assault Cruiser - Regent Class

LUST AUF ANSICHTEN?

Schau Dir
mein
Portfolio an!