Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KATEGORIE

Allgemein

AUTOR

Uwe B. Werner

Können Sie nach einem langen Arbeitstag nicht zur Besinnung kommen? Denken Sie, dass Stress und Müdigkeit schon zum Alltagsleben gehören? Übermäßiger Stress kann Ihre Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen, aber es gibt Möglichkeiten, den Stress abzubauen. Entspannungsübungen, ruhige Musik, Spiele auf www.casimba.com – das alles hilft Ihnen, Stress zu vermeiden. Hier sind noch einige Tipps gegen Stress im Alltag:

  • Ernähren Sie sich gesund! Die Auswahl der richtigen Lebensmittel hilft Ihnen, Ihren Stress zu regulieren. Hier sind einige Produkte, die im Kampf gegen Stress behilflich sein können:

    • Dunkle Schokolade. Sie ist reich an Antioxidantien, die den Spiegel der Stresshormone im Körper reduzieren. Dunkle Schokolade senkt auch den Blutdruck und das Cholesterin und verbessert die Stimmung. In diesem Fall ist nur Schokolade nützlich, die mindestens 80% Kakao enthält.
    • Omega-3-Fettsäuren. Avocados und fettiger Fisch (Thunfisch, Lachs, Hering, Sardinen) enthalten viele Omega-3-Fettsäuren und helfen, Stress, Angstzustände und Depressionen zu überwinden. Versuchen Sie, mindestens 200 Gramm fettigen Fisch pro Woche zu essen. Mögen Sie keinen Fisch? Dann genießen Sie Leinsamen oder Leinsamenöl, Chiasamen und Walnüsse anstelle von Fischgerichten.
  • Bewegen Sie sich, um Stress zu vermeiden. Körperliche Aktivität hilft Menschen, mit Angstzuständen umzugehen. Die folgenden Aktivitäten sind sehr effektiv: Laufen, Tanzen, Spinnen, Yoga, Tai Chi, Pilates. Auch Meditation, tiefes Atmen, Gedankenkontrolle und andere Entspannungstechniken helfen Ihnen, Stress abzubauen. Jeder Yogi weiß, dass das Atmen eine wichtige Rolle bei der Ernährung des Körpers spielt. Und die Medizin stimmt dem zu. Schon ein paar tiefe Atemzüge helfen, Stress durch zusätzliche Sauerstoffversorgung abzubauen. Wenn oberflächliches Atmen, ein Marker für Stress ist, das sympathische Nervensystem stimuliert, verursacht tiefes Atmen eine parasympathische Reaktion, die uns hilft, uns zu beruhigen. Darüber hinaus helfen Atemübungen dabei, einige der Körpersysteme wiederherzustellen, die unter Stress gelitten haben.

  • Schlafen Sie genug! Ungefähr 70 % der Menschen, die den Stress verspüren, gestehen, dass sie auch Schlafstörungen haben. Schlechter Schlaf ist mit geringer Immunität, Herzproblemen, Angstzuständen und Depressionen verbunden.

  • Verzichten Sie auf Nachmittagskaffee! Koffein bleibt mindestens sechs Stunden in Ihrem Körper. Überspringen Sie also Ihre Tasse Kaffee am Nachmittag, wenn Sie einen starken und gesunden Schlaf haben möchten.

  • Schalten Sie alle Geräte aus! Wenn Sie abends fernsehen oder den Newsfeed in sozialen Netzwerken lesen, können Sie möglicherweise nicht einschlafen. Schalten Sie daher alle Geräte aus, wenn Sie ins Bett gehen. Empfehlenswert ist aber die Musik einzuschalten. Klassische Musik wirkt bekanntermaßen beruhigend: Wenn Sie sie hören, verlangsamt sich die Herzfrequenz und der Blutdruck. Auch der Spiegel an Stresshormonen sinkt. Jede Musik, die Sie genießen, füllt das Gehirn mit Neurochemikalien (zum Beispiel Dopamin) und gibt Ihnen eine gute Gesundheit. Musik kann nicht nur alltägliche Ängste lindern, sondern ist auch besonders nützlich für Menschen, die sich in einer stressigen Situation befinden.

    Wissenschaftler sagen voraus, dass wir etwa 18 Stunden pro Tag mit allen Arten von Medien verbringen werden, einschließlich Fernsehen, sozialen Medien und Smartphone. In der Zwischenzeit erhöht der Einsatz von Smartphones nur den Stress. Und je mehr Zeit Menschen in sozialen Netzwerken verbringen, desto elender fühlen sie sich – dies wird durch Forschungsdaten bestätigt. In diesem Fall können Sie den Stress durch Klicken auf eine Schaltfläche reduzieren. Schalten Sie digitale Geräte aus. Balancieren Sie Ihre Zeit in sozialen Medien – und schon bald werden Sie sehen, wie positiv sich das auf Ihr Leben ausgewirkt hat.