Leben & Arbeit

Meine liebsten Zitate zum Thema Vertrauen

Vertrauen

„Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder.“
– Peter Rosegger

„Vertrauen muss man sich verdienen“, so hieß es schon früher in meiner Kindheit. Heute würde ich dazu sagen: Vertrauen muss man lernen. 

Wir werden geprägt von einem Gefühl des Mißtrauens. Trau, schau, wem. Unser Vertrauen zu erringen scheint schwerer als in der Kindheit. Erfahrungen und tausend gute Ratschläge haben uns mißtrauisch werden lassen. Wie können wir ein Stück unserer Unschuld bewahren oder wiederfinden?

Wohl dem, der sich Vertrauen gegenüber Neuem im Herz bewahrt hat.

„Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann, denn ohne Achtung hat die Liebe keinen Wert und ohne Vertrauen keine Freude.“
– Heinrich von Kleist

Vertrauen in der Liebe sollte ein Grundgerüst unseres Miteinanders sein und doch schwindet es gerade dort so oft und schnell.

Uns prägt die Zeit wie die Umwelt und letztlich auch die Medien unsere Sicht auf die Dinge. Haben wir verlernt an Happy Ends zu glauben? Was fehlt uns?

Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen,
das man ihm entgegenbringt.

– Adolf von Harnack

3 Kommentare

Hinterlass einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen