Leben & Arbeit

Wenn der iMac plötzlich streikt

Ein Schreck in der Mittagsstunde. Plötzlich, von einer Sekunde zu nächsten ging mein iMac aus. Er fuhr nicht etwa runter, sondern war plötzlich einfach schwarz. Ein schöner Schock, war ich doch gerade am arbeiten und dann zackbumm…

Sofort dachte ich an Überhitzung, doch die Temperatur erschien mir nicht außergewöhnlich, auch roch es nicht verschmort. Zum Glück habe ich noch ein Macbook und so konnte ich im Internet auf die Suche nach möglichen Ursachen gehen. Kaputtes Netzteil, defekter Schalter, Wackelkontakt, kalte Lötstelle… die Möglichkeiten schienen unendlich.

Zumindest hatte ich noch sage und schreibe einen Monat Garantie auf das Gerät, so dass ich mir grundsätzlich erstmal abgesichert war. Als hätte ich es geahnt, hatte ich am Vormittag noch ein Timemaschine-Backup durchgeführt, so dass zumindest meine Daten gesichert waren. Da meine Musik seit einigen Tagen auch komplett bei Google Play liegt und meine Fotos zum großen Teil bei Flickr, schien es hauptsächlich noch ärgerlich, aber nicht mehr dramatisch zu sein.

Den iMac komplett vom Strom zu nehmen, ob er sich wegen Überhitzung wieder abkühlt oder die Sicherung wieder geht, brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Also Originalkarton aus dem Keller geholt und gerade war ich am einpacken, als mir das Stromkabel etwas seltsam aussah. An einer Stelle hatte es eine sichtbare Verfärbung und fühlte ich ganz weich und aufgelöst an. Die äußere Hülle hatte sich irgendwie zusammengezogen. Leider war ich nicht so geistesgegenwärtig ein Foto zu machen, so dass eine Beschreibung hier genügen muss.

Es schien, als sei das Kabel sich von innen durchgeschmort, aber nur an dieser einen Stelle. Ich wollte das Kabel öffnen, doch die Plastikummantelung war wie wie hineingeschmolzen und ließ sich so nicht aufschneiden.

Hatte der iMac dadurch einen Kurzschluss bekommen, war das Mainboard oder das Netzteil beschädigt?

Zum Glück hatte  ich von meinem alten iMac noch ein längeres Stromkabel übrig. Ich hatte das mal geschenkt bekommen und nun kam es mir zu Nutzen. Würde es funktionieren? Würde der imac doch wieder angehen? Hatte ich soviel Glück?

Ich hatte soviel Glück. Der Defekt hatte scheinbar keine größeren Schäden angerichtet und ich konnte mir das Einsenden sparen und stattdessen erstmal durchatmen.

1 Kommentar

  • Meiner hat heute den Geist aufgegeben. Auch plötzlich weg, aber ein anderes Kabel bewirkt leider nix. Garantie hab ich noch genau EINEN Tag 🙂 Haben sie die Laufzeit tatsächlich auf 12 Monate runtergeschraubt? Bei einer Kiste die fast 3000 Euro gekostet hat, würde ich eigentlich schon etwas mehr erwarten.

Hinterlass einen Kommentar