Star Trek Online

Star Trek Online – Tholian Recluse Carrier

Lange Zeit wurde in Star Trek Online das Thema der Trägerschiffe auf Föderationsseite etwas stiefmütterlich behandelt. Außer dem Caitinaischen Atrox Träger (gern auch blauer Riese oder fliegender Backstein ob seiner fehlenden Wendigkeit genannt) gab es eigentlich nur noch den Halbträger der Armitage. Auf der klingonischen Seite sah es da schon lange besser aus. Von zahlreichen kleineren und Halbträgerschiffen, über die Vo’Quv (mit Level 40 das beste freie Trägerschiff derzeit) bis hin zur phänomenalen Kar’Fi, gibt es dort einiges zu testen und zu spielen.

Die Kar’Fi war für mich der beste Träger überhaupt. Nun muss dieser erste Platz jedoch geteilt werden. Der Tholiansche Recluse Carrier, auch „Einsiedler“ genannt hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem gleichwertigen Träger auf der Föderationsseite entwickelt. leider ist er nicht so einfach wie die Kar’Fi über den ZEN-Store zu erwerben. Seinerzeit stammt er aus den tholianischen verschlossenen Kisten und kann heutzutage noch über den Lobi-Store für 800 Kristalle erworben werden oder aber über die Tauschbörse. Diesen letzten Weg bin ich auch gegangen. Schon oft sah ich zuvor das dreieckige Schiff im Raum, selten jedoch in STF. Auch heute ist es eher die Ausnahme und vielfach können die Recluse Carrier nicht richtig mithalten. Wieso ist das so, wenn ich doch gleichzeitig behaupte, es sei einer der beiden besten Träger?

Schauen wir uns das Schioff mal etwas genauer an.

Im Gegensatz zur Kar’Fi kommt der Recluse Carrier wie die meisten Wissenschaftsschiffe mit jeweils nur 3 Waffenplätzen vorn und hinten aus. Warum Wissenschaftler unbedingt weniger Waffenplätze brauchen und wieso man der Meinung sei, das Träger nun ausgerechnet Wissenschaftsschiffe sein müssen, sei mal dahin gestellt.
Auch gibt es nur zwei taktische Konsolenplätze, die allerdings durchaus genügen.

Die Belegung der Brückenoffiziersfähigkeiten ist mit einer universellen Commander-Station ganz gut. Gewiss ein taktischer Fähnrich macht nicht viel Freude, doch wenn man den zweiten Taktiker als Commander einsetzt, hat man genügend Wissenschafts- und auch taktische Fähigkeiten.

Zur Bewaffnung. Hier entscheidet sich wie gut der Träger funktioniert. Ich sehe den Tholianer öfter mit Antiproton- oder gar Polaronbewaffnung. Der Recluse Carrier ist als Vollträger mit zwei Hangarplätzen ausgestattet. Diese sind mit den sogenannten „Witwenjägern“ ausgestattet. Sie nutzen Tetryonstrahlenbänke und genauso sollte das Schiff auch ausgestattet sein.

Wieso?

Die Antwort gibt eine besondere Konsole: das tholianische Tetryonnetz. Bei Aktivierung spiegelt es ein Teil der eigenen Tetryonstrahlen auf die Jäger, welche diese reflektieren und so dem Gegner zusätzlichen Schaden zu fügen. Gleichzeitig werden bis zu 33% Energieschaden gegen alle verbündete Ziele ausgeteilt. Verbündete Ziele? Ja, man könnte es auch Gruppenbuff nennen. Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn die eigene Bewaffnung, welche gespiegelt wird, ebenfalls Tetryon ist und die man die Originaljäger nutzt. Man kann den Träger auch mit anderen Jägern, z.B. peregrinen Fightern ausstatten, doch dann bleibt die Konsolenmöglichkeit zweckfrei…

Zusätzlich dazu kommt der Recluse Carrier noch mit einem besonderen Torpedo, welcher in der Wirkung allerdings eher umstritten ist. Der Thermiontorpedo bringt an sich eher mässige Schadensausbeute mit. Er entzieht dem Gegner allerdings Waffen- und Antriebsenergie. So kann man seine Gegner ausbremsen und im besten Fall zur Untätigkeit verdammen. Dafür ist allerdings mehr als nur ein Torpedo erforderlich. Ich setze ihn bei Bedarf bei besonderen STF wie Heilmittel oder Khitomere ein, sonst findet an dieser Stelle ein Quantentorpedo seinen Platz.

Nach den äußeren Werten, werfen wir noch einen Blick auf eine der faszinierendsten Brücken in STO. Minimalistischer geht es kaum und wenn man das erste mal diese Brücke betritt glaubt man im falschen Raum zu sein. Doch es gibt nur diesen einen Raum,denn von hier aus kann man alles steuern und alle Abteilungen ansprechen. Die Konsolen in der Wand reagieren auf Nähe und fahren erst aus wenn sich ihnen nähert.

In der Mitte erhebt sich auf Knopfdruck die Konsole für den Captain, welche allerdings in der praktischen Anwendung keinen Eingang findet, sondern einfach nur gut und ungewöhnlich ausschaut. Da staunt der befreundete Besucher wenn man ihn auf die Brücke einlädt.

Der Recluse Carrier ist wendig wie die Kar’Fi und kann es auch sonst mit ihr in fast allen Punkten aufnehmen. Lediglich die Möglichkeit mit den Orion-Slavern Schmuggelware zu erbeuten bleibt der Föderation versagt.

Für mich der beste Träger auf der Föderationsseite. Das Spielerlebnis ist großartig und richtig ausgestattet und geführt, kann der Träger überall gut mitspielen.

 

18 Kommentare

  • Ich persönlich kenne jemanden der diesen träger mit Kanonen benuzt (Antiproton-Flotte) so macht er ohne schnellfeuer vorne ca. 8000 scaden und kann in verbindung mit schnellfeuer und angriffsmustern mit den schaden einer eskorte mithalten. (als wissenschaftler käme noch sensorenscan hinzu)

  • Das können ja dann nur normale Kanonen sein, da schwere Duale dort nicht akzeptiert werden. Trotzdem durchaus mal einen Test wert, vielen dank.

  • Hallo Uwe,

    wie hast Du die Energie mit den Schiebereglern für dieses Schiff eingestellt?
    Also auf welche Werte?
    Danke schon mal für die Antwort^^

  • Ich habe die Energieverteilung eigentlich völlig normal auf „Attack“ gelassen, da es eigentlich keinen Grund gibt, das besonders zu verändern.

  • ok danke ich dachte man sollte da als wissenschaftler mehr in hilfsenergie geben, werde es mal probieren 🙂

  • Nicht unbedingt, wenn Du z.B. die Vesta mit den Hilfsenergiekanonen fliegst, dann würde es sich anbieten.

  • Moin moin,
    Ich mache mir nun schon eine ganze Weile gedanken über meinen Wissenschaftler, überlege ihn auf einen Jem Hadar Dreadnaught zu setzen? Würde das Sinn machen?
    Falls das Sinn macht würde ich mich über Ideen zu den Bilds freuen 🙂

  • In meinen Augen macht das leider gar keinen Sinn, denn schau Dir mal die Belegung der Brückenoffiziere an. Der Jem Hadar ist nicht wie die anderen Träger ein Wissenschaftsschiff, daher wirst Du als Wissenschaftler kaum Deine Fähigkeiten richtig ausspielen können.

    Eine Flotten-Nova würde sich da sicherlich eher anbieten.

  • Ok, klingt gut, danke.
    Habe zudem für meinen Techniker ein Tal Shiar Battlecruiser.
    Komplett ausgerüstet mit Banditen disruptor beams.
    Weiss aber leider keinen guten skillbuild bzw schiffsausrüstung, bin auch leider in keiner Flotte wo ich Zugriff auf flottenitems habe.
    Magst mir vielleicht das ganze etwas näher bringen?

  • Vielleicht solltest Du Dir mal eine neue Flotte suchen. Ich wüsste da eine…schmunzel
    Was genau willst Du denn wissen, bzw brauchst Du an Infos?

  • Ich bräuchte jemanden der mir wirklich mal alles haarklein erzählen kann was genau all die Details im Spiel bedeuten, ich habe nach bestem wissen und gewissen geskillt und habe wohl auch eine recht gute Bewaffnung mit 8 naniten disruptoren und dennoch habe ich das Gefühl ich verplempere sehr viel angriffspower, also ich würde mich sehr über ein Gespräch freuen und bin auch gern bereit einer Gilde beizutreten der es nicht zuviel Arbeit ist einem 30jährigen nicht „Serien-trekki“ das Spiel näher zu bringen.
    Ich habe einen
    50er Techniker – Tal shiar Battlecruiser
    50er Wissenschaftler – Atrox Träger
    7er Taktiker – bereitliegender Tal Shiar Destroyer mit naniten canons.
    Wobei ich zu 90% den Techniker spiele weil der mir einfach am meissten Spaß macht und ich erstmal einen Mainchar aufbauen möchte.
    Erfahrung habe ich in STO lediglich seit Release habe ich es mal gespielt, bzw gekauft und abonniert, später dann abgemeldet weils doch sehr sehr buggy war,
    Jetzt wieder angefangen weils einfach jetzt sehr viel mehr Spaß macht, nur wie gesagt, ich merke ich habe sehr sehr viel Material aufzuholen.

    Gruss

  • Da hast Du ja schon zwei große Schiffe am Start, bzw bereit liegen. Ich selbst habe gerade meinen ersten Romulaner hochgelevelt. Hatte dir eben auch auf deine Flottenanfrage geantwortet 🙂

  • Hallo,
    hast du den Tholian Recluse Carrier schon Mal als Techniker (mit Heilung-Hüllenreparatur Skillung) genutzt?
    Mit 4 technischen Konsolen, viel Hülle, starke Schilde, einen freien Commander BO den man entsprechend belegt, sollte das eigentlich auch ganz gut klappen.
    Oder macht das keinen Sinn?

  • Hallo Arne, ich selbst hab das noch nicht ausprobiert, weil ich das Schiff auf einem meiner Wissenschaftler hab (dezeit aber gar nicht fliege), aber ich habe durchaus schon einen Techniker damit unterwegs gesehen. Ungewöhnlich als Supporter, aber durchaus denkbar. Als Jäger könnte man dann vlt ja mal über Hüllen-Reparatur-Drohnen nachdenken, die man auch auf Teammitglieder anwenden könnte. Wenn Du das versuchst würde mich interessieren wie es klappt.

  • Hallo Uwe,
    so inzwischen habe ich den Carrier. Da es mein erstes Experiment ist, muss ich sagen, mir fehlt da doch deutlich an Erfahrung, wie ich das Schiff am Besten vergleiche und eventuell noch verbessern kann. Es macht spaß ihn zu spielen, die Schilde sind dank der Bewaffnung und der Gleiter immer schnell unten. Man kann in den Gruppenmissionen so wenigstens ein bissle mehr machen, als nur die Hüllen zu reparieren oder Schilde wieder auf zu bauen.
    Teamplay:
    Mit Schildübertragung und Hüllenreparatur ist man durchaus beschäftigt. Ein eingespieltes Team könnte sich hier sogar noch mehr abstimmen und Verbesserungen draus ziehen (Skillung der BO`s).
    Dank der Standard-Hangar Schiffe, kann man quasi nebenbei die Schilde der Gegner unter Beschuss nehmen und muss sich nicht groß drum kümmern.
    Gespielt habe ich Delithium/Item Missionen wo man alleine durch Heilung bereits unter die besten zwei Spieler kommt, hierbei immer Platz 1 belegt und würde mich nicht beschweren. Man muss sich halt damit zurecht finden, dass man selber kaum Schaden austeilt, dafür aber Unmengen einstecken kann. des häufigeren war ich der letzte Spieler der Stand, wenn alles um mich herum zerplatzte.

    Singleplay:
    In Missionen ist es bisher eher zäh, da man nicht viel Schaden anrichtet, sondern die Schilde zugrunde richtet. Allerdings ist man mit der Skillung fast unsterblich.

    Elite Missionen gegen Borg,…, konnte ich bisher nicht ausprobieren, da ich Level 50 noch nicht erreicht habe. Dementsprechend ist die Ausrüstung auch noch nicht vollständig und sicherlich verbesserungsfreudig.

    Über Hilfestellung beim Testen würde ich mich freuen. Auch über Tipps oder Fragen…
    Culdor@Tsa_Rondra

  • Ganz wichtig ist es in dem Zusammenhang auch, sofern Du level 50 erreicht hast, die Rufsysteme auszubauen. Speziell für den Recluse und solltest Du diesen auf Tetryon fliegen, wäre das Nukara-Rufsystem zu empfehlen, da es dort später auch gute Waffen, Konsolen und Fähigkeiten, sowie geniale Jäger für das Schiff gibt.

    Solltest Du weitere Fragen haben oder das Schiff gern mal testen wollen, sprich mich ruhig auch im Game an @komeda23

Hinterlass einen Kommentar