Star Trek Online

Star Trek Online – Fleet Reconnaissance Science Vessel (Die Flotten Luna)

Erneut möchte ich Schiff aus dem Star Trek Online Universum Euch ans Herz legen. Es wieder ein Schiff für einen Wissenschaftler. Nachdem ich bereits mit der Flotten-Nova und dem Vesta Bundle einige gute Schiffe für einen Wissenschaftler vorgestellt habe, kommt hier mit der Luna noch ein eher taktisch ausgelegtes Raumschiff dazu.

Die Luna gibt es als letztes kostenfreies Schiff für einen Wissenschaftler in STO mit Level 40. Schon dort zeigt sie beeindruckende Möglichkeiten. Richtig zur Sache geht es aber dann wirklich erst mit der Flottenvariante. Neben vier wissenschaftlichen Konsolen glänzt das Schiff auch mit vier taktischen Konsolen. Gleiches gibt es im wissenschaftlichen Bereich nur noch bei der taktischen Variante der Vesta. Die Flotten-Luna kostet neben einer Schiffsanforderung der Flotte und schlappen 20.000 Flottencredits auch 4 Flottenschiff-Module, da es dazu keine ZEN-Store Variante gibt. Das Schiff ist in dieser Variante nur über Flotten zu beziehen.

sto-luna-10

Das Schiff ist wendig und kann durch das Fehlen von besonderen Konsolen gut ausgereizt werden. Wie alle wissenschaftlichen Schiffe verfügt es neben dem Zielen auf Subsysteme auch über eine Sensoranalyse. Zusätzlich bietet es noch +15 Energie auf Hilfssysteme, was bei dieser eher taktischen Auslegung fast schon ungenutzt bleiben mag.

sto-luna-7

Nach einer ersten Ausstattung mit Tetryon bin ich auf Plasma umgeschwenkt. Die Ausrüstung über das Rufsystem ist zwar mit ziemlich hohen Dilli-Kosten verbunden, doch es lohnt sich allemal. Neben umfangreichen wissenschaftlichen Fähigkeiten und durchaus auch in der Funktion des Supporters, bin ich mit so ausgestatteten Schiff auch in der Lage mich ordentlich zu behaupten und den DPS von Kreuzern oder kleineren Eskorten mitzugehen.

sto-luna-8

Das Remaner-Seit unterstützt das ganze Setting, hat aber weniger Schildstärke als z.B. das angepasste Maco-Set und verlangt mehr manuelle Schildregulierung. Doch wer auf einen Hochgeschwindigkeitstorpedo setzt, fährt damit sicherlich ganz gut. Voraussetzung für diese genutzte Ausrüstung ist natürlich der Ausbau des romulanischen Rufsystems. Frontal ausgerichtet mit hinteren Geschütztürmen und vorn einer dualen Strahlenbank, wird das ganze ergänzt durch die experimentelle Plasmastrahlenbank vorn (des Set-Bonus wegen und weil diese keine Waffenenergie verbraucht).

sto-luna-x

 

Neben einer zusätzlichen isometrischen Ladung (wunderbar in Verbindung mit einer Graviquelle III) nutze ich eine Botschafts-Flottenkonsole zur weiteren Steigerung des Plasmaschadens und zur Senkung der Bedrohung. Letztlich ist und bleibt das Schiff ein wissenschaftliches und kein Tank.

Die eher taktische Spielweise meiner Flotten Luna wird durch die besondere BO-Belegung (Fähigkeiten der Brückenoffiziere) noch gefördert. Neben gleich zwei taktischen Offizieren findet ein Techniker und natürlich zwei Wissenschaftler Platz auf meiner Brücke. Die Belegung ist wie immer dem eigenen Spielstil und natürlich der Bewaffnung geschuldet. Durch die Kombination von Plasma-Strahlenbänken und -torpedo ergeben sich neben einem taktischen Team die obersten BO-Fähigkeiten schon automatisch.

sto-luna-4

Die ewige Frage nach dem Technikteam, das sich doch den Cooldown mit dem Taktikteam teilt und warum ich es trotzdem einsetze: für Notfälle und aus Macht der Gewohnheit. Auch die wissenschaftlichen Belegungen entsprechen eher der persönlichen Spielweise als einem unbedingten Muss. Ich bin ein Fan von Gravitationsquellen und mit einer Graviquelle III und einem sorgsam eingesetzten Repulsor kann man schon einiges bewegen. Die Gravitationsquelle gleich zweimal einzusetzen hat sich in der Praxis mit wechselnden Cooldowns durchaus bewährt. Auch die Nutzung eines Traktorstrahls ist für dieses Schiff eine gute Zusatzmöglichkeit.

sto-luna-6

Der Vergleich mit der Flotten-Nova sollte nicht gezogen werden,da beide Schiffe so ganz und gar unterschiedlich sind. Eher lässt sich die Flotten-Luna mit einer gut ausgerüsteten Vesta vergleichen und schneidet hier sehr ebenbürtig und oft auch sogar besser ab.

 

8 Kommentare

  • „durchaus auch in der Funktion des Supporters“ ? wie darf ich das jetzt verstehen? du fliegst mit 3 Heilfähigkeiten (4 mit tak Team) und bezeichnest dich als Supporter, was im englischen ja soviel wie Unterstützer bedeutet? man könnte dein schiff vielleicht als damage dealer bezeichnen, aber ganz bestimmt nicht als supporter. ansonsten vermisse ich auch notenergie für schilde. diese Fähigkeit die dir einen lebennotwendigen schadenswiderstand bietet (pvp und auch pve) wird nicht aufgeführt. … (Text gekürzt)… hier als Anregung: (… LINK ausgeblendet…) . da stehen auch ein paar allgemeine Sachen drin, welche du vielleicht erfahren solltest.

  • Naja wer sich so anonym hinter gefakter Mail versteckt, sollte den Mund dann doch nicht so groß aufreißen 🙂
    Ich schrieb davon, das man durchaus auch mal als Supporter einspringen könnte, nicht dauerhaft damit arbeiten, denn, da gebe ich dir, recht, wäre dieses Setting unsinnig. Was Notenergie für Schilde angeht, so ist das eher verrufen, zumal es sich dabei auch um ein Wissenschaftsschiff und um keine Eskorte handelt. Lesen hilft! 🙂

  • also das notenergie für schilde verrufen sein soll ist mir neu (Kommentar). ich halte sie für extrem nützlich. wieso meinst du denn sie sei verrufen? in meiner flotte gilt das schon fast als pflicht, weshalb ich jetzt hier mal die frage stellle: warum verrufen?

  • Nun „verrufen“ ist vielleicht nicht ganz günstig ausgedruckt, aber als ich anfing zu spielen hieß es, Notenergie für Schilde (Es heißt ja nicht umsonst NOTenergie…) sei nur etwas für Leute, die mit ihrem Setting auf ihrem Schiff nicht auch normal klarkommen würden. Daher dieser Ansatz.
    Für mich persönlich ist es eher so, dass ich durchaus auch diese Fähigkeit mal einsetze, aber eher da, wo ich genügend technische Plätze zur Verfügung habe. Habe ich nur zwei, ist für mich in jedem fall die bessere Alternative „Schildpolarität umkehren“. Habe ich im Endeffekt mehr von. Als zweites kommt dann zumeist ein Technikteam mit drauf, was ebenfalls etwas „verrufen“ ist, weil es sich eben mit dem taktikteam im Cooldown beißt, aber so hat jeder eben seine Spielweisen und Vorlieben.
    Zum Glück gibt es bei uns in der Flotte weder Vorschriften welches Schiff man mit welcher Klasse zu fliegen hat, noch was Ausrüstung oder gar den Einsatz von Fähigkeiten angeht, das würde ich mir dann auch verbitten. Ich erhebe hier in keiner Minute Anspruch auf absolute Richtigkeit, doch wenn mir Kommentartoren bei eine, wissenschaftlichen schiff mit einem Eskort-Kompendium kommen wollen (siehe weiter oben), dann fasse ich mich nur an den Kopf 🙂

  • meinst du DAS eskortenkompendium? nun ja, vielleicht passt es hier nicht so wirklich 🙂 , aber trotzdem stehen da wirklich gute Sachen drin, zum teil auch recht allgemeine dinge. Vielleicht spielte er/sie ja darauf an…. Ansonsten benutze ich kein tech Team, aus gründen die du ja schon genannt hast. meine alternative sieht vor doffs einzusetzen, die notenergie-Fähigkeiten verkürzen. so habe ich dann noch einen platz frei wo dann andere Fähigkeiten (z.B. schilde polarisieren) hinzukommt. In deinen fall könnte das dann tech team2 sein, was ja eine stärkere Heilung bringt, alternativ wäre auch noch struk. Integrität nett, da sie sich eben nicht mit tak Team beißt.

  • Strukturelle Integrität nutze ich auch auf einigen Schiffen, hat auch einen schönen kurzen Cooldown, bringt im Effekt nur nicht ganz so viel. trotzdem ist Dein Einwand da durchaus berechtigt.

Hinterlass einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen