Star Trek Online

Star Trek Online – Advanced Research Vessel Retrofit (Nebula)

Ein eigentlich klassisches Wissenschaftler-Schiff ist die Advanced Research Vessel Retrofit (Nebula) in Star Trek Online. Warum sie trotzdem relativ selten in STF zu sehen ist und was man aus ihr herausholen kann, darum soll es heute hier im Blog gehen.

Ne Untertasse mit Antrieb

So reagieren die meisten,wenn man sie auf die Nebula anspricht. Während das Schiff beim Leveln relativ oft zu beobachten ist, scheint sie mit Level 50 recht schnell verschwunden. Dabei gibt es sogar eine Flottenvariante und sicherlich genügend fans von Wissenschaftlern. Was mag der Grund sein, dachte ich mir, und zog neben eigenen Beobachtungen und einige wenigen Einträgen zur Nebula in den Foren, auch eine kleine spontane Umfrage im InGame-Channel „STO German“ mit heran.

nebula-5

Unwendig, ohne Power, ohne interessante Konsolen, nur für PVP geeignet, langweilig, unförmig…. die Liste der negativen Anmerkungen war lang, doch es gab auch etliche positive Stimmen. Es sei ein wahrhaftiges Schiff für Heiler, hieß es unter anderem und ein wenig kann ich das unterschreiben. Mit der besonderen Konsole der ZEN-Variante (T5), dem „Tachyon Detection Grid“ werden die Sensoren deutlich verbessert, wodurch getarnte Schiffe in größerer Entfernung aufgespürt werden können. Die Wirkung überträgt sich auch auf alle Allierte Schiff in der Umgebung und werden von diesen auch auf weitere Alliierte übertragen. Dadurch kann ein großflächiges Suchgitter erzeugt werden. Für PVE bislang nur von geringem Nutzen, in PVP sicherlich eine sehr nützliche Funktion.

Ansonsten überrascht das Schiff wenig. Es kommt von den offensiven Werten mit nur zwei taktischen Konsolen kaum an die Intrepid, geschweige denn an Nova oder Luna heran, ist aber auch als Supporter oder/und Heiler in typisches Wissenschaftsschiff, welches nun auch im Spiel schon einige Jahre auf dem Buckel hat:

  • Waffenslots:
    • 3 vorn
    • 2 hinten
  • Modifikation:
    • 1 taktische Konsolen
    • 2 wissenschaftliche Konsolen
    • 2 technische Konsolen
    • 3 Device-Slots
    • 750 Crewmen
    • 7 Base Turn Rate wie Sovereign-Klasse
  • Brückenoffiziere:
    • 1 taktischen Offizier (Lieutenant)
    • 1 technischen Offizier (Lieutenant)
    • 1 wissenschaftlicher Offizier (Lt. Commander)
    • 1 frei belegbarer Offizier (Ensign)

Die immer wieder beklagte Unwendigkeit lässt sich eigentlich recht leicht mit einer guten Wendekonsole und etwas mehr Skill auf den Impulsantrieb ausgleichen. Wer noch mehr will, sollte sich vlt. den Tachiokinetischen Umwandler aus dem Lobi-Store anschauen oder sich die besondere Eigenschaft „Steuermann“ aus der Tauschbörse besorgen.

nebula-10

So kommt meine Test-Nebula dann doch immerhin auf 19.1 deg/sec, was für ein Schiff dieser Größe und Bauart schon beachtlich ist.
Je nach Set und verwendeten Feldgeneratoren komme ich bei den schildwerten auf folgende Werte:

nebula-9

Meine Ausrüstung besteht aus Flotten-Tetryon-Strahlenbänken. Da ich mit dem gleichen Char auch den Tholianischen Recluse Carrier habe, konnte ich den Tholianischen Torpedo nutzen, ein Quanten- oder Transphasentorpedo würde es natürlich auch tun. Als zweite Besonderheit habe ich bei mir eine Universal Konsole „Subraum Jumper“ drin, die besonders im Azure-Nebel bei den tholianischen Netzen hilfreich sein kann.

nebula-1

Der Rest ist wenig spektakulär. Bei der Wahl des Warpkerns kann man dann noch etwas herum experimentieren. Eine „isometrische Ladung“ rundet das Ganze dann ab.

nebula-2

Ob man die Universalstation dann taktisch oder auch noch wissenschaftlich besetzen will, ist persönliche Spielweise. Für einen reinen Heiler wären da weitere wissenschaftliche oder gar technische Fähigkeiten sicher besser geeignet. So aber kommt die Ausrüstung eine Balance zwischen Selbstverteidigung und Supportmöglichkeiten näher. das Technikteam ist dem Fall eher für das Team als für den eigenen Bedarf gedacht. Damit es dabei nicht zur Cooldown-Kollision kommt, könnte man fast und ausnahmsweise auf das Taktik-Team verzichten.

Die Flottenvariante bringt dann etwas mehr Hülle und eine vierte technische Konsole mit sich,was weitere Panzerungen zulässt.

nebula-4

Da ich selbst kein PVP spiele habe ich die daher für mich eher nutzlose besondere Konsole nicht mit an Board.

Die Nebula spielt sich gut. Mit etwas aufgebohrter Wendigkeit kommt es einem normalen Kreuzerverhalten sehr nahe. Trotzdem kann es vom Schadenspotential natürlich kaum mithalten und da erklärt dann letztlich auch, wieso man die Schiffe kaum in einer STF mal zu Gesicht bekommt. Solange keine reinen Heiler benötigt werden, wird das auch wohl zumeist so bleiben.

nebula-3

 

Hinterlass einen Kommentar