Braten

Rotes Curry Hähnchen und Gnocci

Gnocci

Rezept für Curry Hähnchen und Gnocci als perfekte Kombination zwischen herzhaftem Fleisch und dem Kartoffelgeschmack. Vorsicht: scharf

Gnocci und Hähnchen, das ist eine wunderbare Gemeinschaft für ein tolles und einfaches Rezept.

Ich bin jemand, der Curry als Gewürz und in Gerichten sehr gern mag. Vielleicht bin ich deshalb auch so ein Fan der indischen Küche geworden. Leider stehe ich da ziemlich mit da, so dass ich mich gern auch selbst solchen Gerichten versuche und variiere. Das Kartoffelige der Gnocci und das herzhafte Curryhähnchen passen einfach perfekt zusammen.

Man kann sicherlich statt dem Hähnchen auch Tofu nehmen und statt dem roten Curry auch grünes mit Spargelspitzen versuchen. Variationen sind das Salz der Küche.

Gnocci

Zutaten für das Gnocci Curry

  • 400 – 500 g Hähnchen (Brust- oder Innenfilet)
  • 200 ml Sahne
  • 1/2 Zwiebel
  • 3 TL Currypaste rot
  • 1 Pck. Gnocci aus der Kühlung
  • Salz, Pfeffer

Gnocci

Zubereitung

Das Hähnchen wird in kleine Mundgerechte Stücke geschnitten und mit 2 Teelöffel der Currypaste gut vermengt. Alles in eine kleine Schüssel geben und abgedeckt im Kühlschrank für ungefähr eine Stunde marinieren lassen.

Am besten nimmt man eine größere Pfanne oder einen Wok. Die Zwiebel mit etwas Öl leicht anbraten. Das marinierte Fleisch hinzugeben und alles gut anbraten. Währenddessen werden die Gnocci (nicht zu weich) gekocht. Danach gibt man sie zu dem Fleisch in die Pfanne und schwenkt sie.

Sale
Tefal C65919 Delicia Pro Wokpfanne 28 cm

  • Thermo-Spot: Der weltweit erste in die Pfanne...
  • Material: Extrahartes Leichtmetall, Außen:...
  • Herdarten: Geeignet für alle Herdarten, auch Induktion
  • Boden: Starker Induktionsboden mit eingearbeiteter...
  • Lieferumfang: Tefal C65919 Delicia Pro Wokpfanne 28 cm...

Zum Schluss kommt die Sahne hinzu und wird kurz mit einreduziert. Mit Salz, Pfeffer und dem restlichen TL der Currypaste abschmecken. Vorsicht, bei der Currypaste kann es schnell scharf werden!

Ich esse dazu gern einen frischen Gurkensalat mit saurer Sahne, ein wenig Zucker, Zitrone und Dill. Die perfekte Kombination zum schärferen Curry.

Gnocci

1 Kommentar

Hinterlass einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen