Star Trek Online

Patrouillen Eskortschiff in Star Trek Online

Patrouillen Eskortschiff

Das Patrouillen Eskortschiff kennen wohl die meisten in Star Trek Online als Levelschiff. Nicht nur Taktiker nutzen das Schiff gern ab Level 40 und so mancher 50er fliegt noch lange und gern damit umher. Längst war es Zeit für eine Überarbeitung und so brachte STO mit der Tempest Klasse und einer Flottenvariante die so beliebte Eskorte erneut ins Spiel.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei recht vielfältig. Eines der wenigen Schiffe, welches man mit dem Baukastensystem, Farben und Mustern etwas individualisieren kann. Sicherlich wünschen wir uns da für die Zukunft erweiterte Möglichkeiten und mehr Texturen, aber schick, bzw böse kann es auch jetzt schon ausschauen.

Die gar nicht mal so kleine Eskorte ist agil, sehr wendig und überaus schlagkräftig. Ich beziehe mich hierbei auf die Flottenvariante und reines PVE.

Patrouillen Eskortschiff

Nicht einmal die legendäre Defiant in der Flottenvariante hat auf Anhieb soviel Spaß gemacht. Dabei kommt das Schiff nur mit 7 frei wählbaren Waffen daher. Die achte Waffe, eine Heck Dual-Phaserkanone ist fest eingebaut und lässt sich weder austauschen, noch entfernen.

Zuerst sorgte dies für Stirnrunzeln und so mancher äußerte schon seinen Unmut darüber, doch letztlich entschädigt das Schiff diese kleine Einschränkung vollends. Auch wenn eine Phaserbewaffnung der Kanone zuträglich ist, ist der Schadensoutput auch mit anderen Waffenarten und taktischen Konsolen durchaus nicht von schlechten Eltern.

Patrouillen Eskortschiff

Überhaupt gab es vielfach das übliche mimimi – Geheule über eine überpowerte Eskorte mit den fünf taktischen Konsolen, über die anscheinende Waffenbindung an Phaser und …naja wie immer. Einige sind nicht glücklich, wenn sie nichts zu meckern haben.

Damit komme ich dann aber gleich zur besondere Konsole, die in dem Fall eine Waffe ist. Besser gesagt, eine Nadion-Flächenbombe, welche (wie üblich bei einer Konsole) alle 3 Minuten einen Satz von 6 Nadionbomben verschießt.  Vorzugsweise sollte man sich diese Bombe nicht in die Keybinds legen, sondern manuell zünden.

Lohnt sich diese Bombe denn eigentlich, wenn sie nur alle paar Minuten zündet und einen wertvollen Konsolenplatz kostet? Es gibt sie natürlich nur in der ZEN-Variante.

Mit einem Wort: Ja.

 

Patrouillen Eskortschiff

Ich bin bekanntermaßen kein großer Freunde der besonderen Konsolen. Die meisten versprechen viel und taugen letztlich wenig. Diese Konsole gehört zur positiven Ausnahme und macht aus der Patrouillen Eskorte eine kleines Monster. Nicht alleine die reine Stärke der Explosionen ist es, die einen Kubus schon mal nach hinten versetzen können, sondern die hohen Crit-Werte und die geballte Power aller sechs Bomben. Man muss dabei sein Ziel gut wählen,denn bis zum nächsten Einsatz dauert es etwas, doch wenn beim Gegner erstmal die Schilde weg sind, rasen die Prozente seiner Hülle sichtbar in den Keller.

Und damit komme ich auch schon zur Konsolen- bzw Waffenbelegung. Ob man die Patroillen Eskorte wirklich mit Phaser fliegt, ist genau so Geschmackssache wie die Frage: Kanonen oder Strahlenbänke. bei der Beamvariante kann zwar die rückwärtige Kanonen eher weniger gepusht werden, aber kommt dafür sicherlich öfter zum Einsatz. Wie gesagt, alles kann, nichts muss, wie es immer so schön heißt. man sollte sich da auf seine Lust am Spiel und keinesfalls auf Vorgaben von Kollegen,der Flotte oder seltsamen Kompendium(s) drängen lassen.

Patrouillen Eskortschiff

Fünf taktische Konsolen bedeuten zwar schon einiges an Power, dafür fehlt der Platz dann zumeist bei den restlichen Konsolenplätzen. Auch Geräteplätze gibt es hier nur zwei, trotzdem komme ich gut damit zurecht. Vieles kann man heute über die persönlichen Eigenschaften oder Flottenkonsolen mit Zusatzproc regeln, so das manche Konsole verzichtbar wird.

Mit dem universellen Lt.Commander ist die Patrouillen Eskorte recht flexibel gehalten. Der taktische Commander bietet schon eine Menge Möglichkeiten und os kann von Aux2Bat bis hin zur Graviquelle so einiges mit der Belegung anstellen und ausprobieren.

Das macht das Schiff sehr vielseitig einsetzbar und so sieht man nicht umsonst auch so manchen taktischen Wissenschaftler damit durch die Sektoren flitzen.

Patrouillen Eskortschiff

Insgesamt ist die Patrouillen Eskorte ein Schiffe, das Spaß macht, in den vorderen Schadensreihen mitziehen kann und vielseitig einsetzbar ist. Die Flottenvariante empfiehlt sich auf jeden Fall und bei mir steht es unter den fünf beliebtesten Schiffen.

 

 

3 Kommentare

  • Hast du die Variante mit Strahlenbänken schon ausprobiert? wenn ja könntest du mir davon eine Einschätzung geben? und vielleicht auch eine Idee als Anreiz wie man das Schiff noch fliegen könnte ohne dabei den (manchmal langweiligen) Standard zu benutzen? wie auch immer ich muss dir zustimmen: das Schiff ist klasse. ich nutze aux2bat mit Notenergie für Schilde 3 und erreiche so auch eine enorm hohe Festigkeit und Stabilität. der Schaden lässt sich aber trotzdem sehen und auch insgesamt ist das gesamte Schiff sehr flüssig zu spielen.

  • Ja, da ich derzeit kein Spaß an Kanonen habe, fliege ich mit Beams und kann nur sagen: es funktioniert einwandfrei

  • okay, danke. ich werd’s auch mal noch in nächster zeit ausprobieren. Könnte was neues bringen und ja auch vlt. ganz interessant werden 🙂 .Momentan versuche ich ein wenig Abwechslung zu bekommen, indem ich jetzt die ganzen englischen Foundrys durchspiele. Überhaupt werde ich das ganze wohl auf Englisch lassen. Die vielen fehlerhaften Übersetzungen nervten…

Hinterlass einen Kommentar