Gesundheit

Internetapotheke im Test: Rezepte online einlösen

Internetapotheken erfreuen sich großer Beliebtheit, denn dort kann man einfach und günstig rezeptfreie Medikamente, Körperpflegeprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel bestellen.

Mit dem System der Freiumschläge ist auch die Bestellung rezeptpflichtiger Medikamente möglich geworden. Besonders wer regelmäßig auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen ist, profitiert von der bequemen Online-Bestellung und der Lieferung frei Haus.

Gleiche Regeln wie in der lokalen Apotheke

Grundsätzlich gelten für Rezepte, die man online einlösen möchte, die gleichen Regeln wie für die Apotheke vor Ort. Rezepte müssen der Internetapotheke im Original vorliegen, können also ausschließlich auf dem Postweg übermittelt werden. Der Versand ist dabei in der Regel kostenfrei.

Vorsicht: Bietet eine Apotheke den Versand gegen Rezeptkopie an oder können Rezepte gar digital übermittelt werden, kann es sich nicht um eine seriöse Internetapotheke handeln.

Auf der Website des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information findet man übrigens viele weitere nützliche Tipps, wie man eine seriöse Internetapotheke erkennen kann.

Wichtig: Fristen beachten

Damit das Rezept nicht seine Gültigkeit verliert, sollte man bei der Bestellung folgende Fristen beachten:

  • Ein Kassenrezept (rosa) ist nur 4 Wochen ab Ausstellungsdatum gültig
  • Ein Privatrezept ist drei Monate ab Ausstellungsdatum gültig

Man sollte bedenken, dass der Freiumschlag mit dem Rezept per Post mindestens 1-2 Tage unterwegs sein kann und diese Zeit entsprechend einplanen.

Test: Wie löse ich Rezepte online bei einer Internetapotheke ein?

Getestet wurde bei der Internetapotheke Ventalis . Nach deren Schritt-für-Schritt Anleitung klingt der ganze Prozess sehr unkompliziert. Die praktische Umsetzung sieht wie folgt aus:

1.Schritt: Wie komme ich an den Freiumschlag?
Es gibt zwei Wege, um an den Freiumschlag zu kommen. Man kann ihn auf der Website anfordern und sich zuschicken lassen oder man nutzt die Freiumschlag-Vorlage. Diese kann man runterladen und dann einfach Zuhause ausdrucken.

2.Schritt: Ab zur Post
Jetzt muss man das Rezept in den Freiumschlag packen. Der Versand ist kostenfrei, denn das Porto übernimmt die Internetapotheke.

3.Schritt: Warten
Jetzt heißt es warten. Die Bearbeitung und Auslieferung der Bestellung hat nur wenige Tage gedauert. Nach Angaben der Apotheke erfolgt der Versand nach Rezepteingang und einer pharmazeutischen Prüfung häufig noch am selben Tag.

Fazit: Der Versuch hat gezeigt, dass die Rezeptbestellung über eine Internetapotheke tatsächlich in drei Schritten erledigt ist. Sicher werden weiterhin viele ihre Rezepte sofort nach dem Arztbesuch in der Apotheke vor Ort einlösen. Die Internetapotheke ist aber auf jeden Fall eine gute Alternative.

Es ist wichtig, sich vor Täuschung zu schützen. Das aktuelle Register der zugelassenen Versandapotheken findet man unter dimdi.de.

2 Kommentare

Hinterlass einen Kommentar