Leben & Arbeit

Habt Ihr sie noch alle?

Na gut, eigentlich müsste es ja lauten: habt Ihr sie schon alle, doch dann wäre die Überschrift austauschbar, langweilig und hätte ebenso wenig mit dem Thema zu tun, wie jetzt.

Habt Ihr sie denn schon alle?
Ganz klar, es geht in Richtung Weihnachten und damit beginnt, zumindest bei den meisten unter uns, der absolute „run“ auf die Weihnachtsgeschenke. Wiedermal hat man sich brav vorgenommen, schon im Sommer rechtzeitig Ausschau zu halten, dieses Jahr aber nicht in so ein Konsumstress zu verfallen und der jährliche Schlägerei in der Spielzeugabteilung aus dem Wege zu gehen. Und welche Überraschung, wiedermal ist daraus wenig geworden bei den meisten.

Okay, wir haben erst November und als ich gestern nach dem Festtagsessen fragte, schauten mich schon einige etwas böse an. Man wird halt nicht mehr gern an die Weihnachtszeit erinnert heutzutage.

Und, habt Ihr sie nun schon alle beisammen? Oder entsagt Ihr dem Ganzen vollkommen?

10 Kommentare

  • Ich bin schon seit Anfang Nveomber in totaler Weihnachtsstimmung.
    Soweit schon alle Karten und Geschnke vorbereitet damit ich bloß nicht in Stress gerate. Auch schon viel gebacken und überlegt, was so an Silvester ansteht.

  • JA!
    Ich hab sie schon alle!
    Zumindest alle für die Kinder.

    Für die Erwachsenen ist das ne andere Geschichte. 😉

  • Nein, ich habe sie nicht alle ;). Die Geschenke meine ich. Denn bei uns gibt es offiziell keine Geschenke mehr. Mit einer einzigen Ausnahme! Ich mag Weihnachten nicht besonders. Ebenso wie den Winter überhaupt. In diesem Jahr ist es ja auch eigentlich ein ganz normales Wochenende.

  • Noch absolut garnix, ausser 2-3 Ideen vorrätig! Allerdings bin ich auch niemand, der sich in die Einkaufsnahkampfzentren dieser Welt begibt. Ich mach lieber ganz entspannt ein paar Klicks, lass jemanden meine Wünsche aus Hochregalen raussuchen und zeitnah per Post zustellen – gibt ja online fast nichts mehr, was es nicht gibt – und das meistens auch noch billiger, als „in der Stadt“ 😉

  • Oh, ich bin so froh, dass ich diesen Weihnachtsstress nicht habe. Das einzige, was ich immer machen „muss“ (also auch gerne tue), sind kleine Minipäckchen für meine engsten Freunde mit selbstgebackenen Plätzchen und der obligatorischen Musik-CD (die tauschen wir immer aus, jeder schickt seine Lieblingssongs des Jahres). Dann ein Geschenk für meine Mutter – auch nur eine Kleinigkeit. Und die Frage des Festtagsessen fällt dieses Jahr komplett weg, denn es gibt einen Schwesternweihnachtsurlaub in Prag, wo wir Heiligabend dann im Restaurant gepampert werden 🙂
    Ich versuche immer, diesen Stress nicht an mich herankommen zu lassen. Bin eh nicht so der Weihnachtsfan, ich mag halt die Jahreszeit gerne, die erste richtige Kälte, sich warm einmurmeln und durch die Stadt laufen, abends Duftkerze und Glühwein… Hat für mich mehr Wert als dieses Zwangsfamilienfest.

  • Das hat bei mir eigentlich erst gestern so richtig begonnen. Vielleicht liegt es am kalten, grauen Wetter, wo man sich nach etwas Licht und Wärme sehnt, wer weiß. Gestern lief das erste mal Weihnachtsmusik (heimlich) bei iTunes 🙂

  • Siehst Du, so unterschiedlich kann das sein. Neben dem Herbst ist der Winter meine liebste Jahreszeit 🙂

  • Ich finde es schön, wenn man beides miteinander verbinden kann. Die Idee mit der Lieblingsmusik ist wirklich gut, ich glaube das werde ich auch mal beginnen.

Hinterlass einen Kommentar