Star Trek Online

Schwerer Führungskreuzer der Kelvin Zeitlinie – Constitution

Constitution

Unendliche Weiten… und mit der Kelvin Zeitlinie in Star Trek Online, verdoppeln sich diese Weiten anscheinend nochmal. Die erste Ankündigung ließ mich noch nicht besonders aufhorchen, doch als ich die T6 Constitution sah, war für mich klar: die hätte ich gern mal ausprobiert!

Gesagt, getan und mit etwas Glück kam sie aus einer Kiste schnell daher. Ein anderer Weg wäre natürlich die Tauschbörse gewesen. Mein nagelneuer Zeitagent auf Level 40 dürfte sie von der Werft abholen.

Constitution K6

Kritiker mögen ja, vielleicht nicht ganz unberechtigt, meinen: im Grunde ist sie auch nur ein K6 Kreuzer mit ner besonderen Konsole. Doch sie ist eben mehr als eine Arbiter, Avenger oder Excelsior, sie ist eine Constitution Class, sie ist die neue Enterprise.

Seitdem ich Star Trek Online spiele haben wir uns in der Flotte unterhalten, ob es je eine „T6 Conni“ geben würde. Die Zeichen standen schlecht, die Rechte waren eingeschränkt und erst mit dem neuen Franchise war es möglich dieses Schiff auf dem derzeit höchsten Level ins Spiel zu bringen.

Sicherlich, die meisten hätten sie sich wohl als ZEN-Schiff ausm Shop gewünscht, doch es hätte auch noch schlimmer kommen können, zum Beispiel als F&E Paket mit astronomischen Preisen ob der Seltenheit.

Die Optik

Während viele Schiffe aus den letzten Kisten eher austauschbar und oft fast lieblos dahingeworfen wirken, kommt die „JJPrise“ richtig gut daher. Die animierten Warpgondeln, eine eigene Brücke und grafische Umsetzung machen Freude.

Wie bei allen Schiffen kann man nunmehr auch die Optik durch Set-Teile beeinflussen. Auch wenn es auf den Screens noch nicht zu sehen ist, habe ich mich für die Undinen-Optik entschieden. Andere mögen sie eher ursprünglich.

Constitution

Die Werte

Die Werte sind auf der ARC-Homepage im Artikel zur Kelvin Verschlusskiste nachzulesen. Die Constitution kommt mit einem guten Schildmodifikator von immerhin 1.1 daher. Insgesamt kann sie mit 58000 Hülle auf Level 60 schon ganz gut einstecken. Trotzdem empfiehlt es sich ein gutes Set, wobei es nicht immer Iconianer sein muss. Auch die Elite-Flotten-Set-Teile verrichten ein gutes Gefühl, wobei ich dort das belastbare Schild gewählt habe.

Vier taktische Konsolen, das ist für einen Kreuzer gutes Maß und genügt allemal. Freuen werden sich viele über die drei wissenschaftlichen Konsolen. Viele Kreuzer bringen da ein Übermaß an technischen Plätzen,w as für Botschaftskonsolen dann zumeist Einbuße bedeutet.

Die Basiswendegeschwindigkeit von gerade mal 8 Grad muss mit Raumfähigkeiten und ggf einer Konsole erweitert werden, sonst fliegt sich die Constitution einem Backstein gleich.

Als Führungskreuzer bringt sie Inspirationsfertigkeiten und natürlich die StandardKreuzer-Fertigkeiten mit. Eine gute Mischung, auch fürs Teamplay.

Constitution

Ausrüstungsbeispiel mit besonderen Konsolen

Die Belegung

Die BO-Belegung bringt, wie nicht anders zu erwarten, einen technischen Commander mit sich. Dieser verfügt über die Möglichkeit Führungsfähigkeiten auszuführen. Ein technischer Fähnrich ergänzt den technischen Bereich. Selbst wer Aux2Bat umsetzen möchte, dürfte dort mit hinkommen, aber kaum Führungsfähigkeiten nutzen können.

Ein taktischer LtCommander bietet in Zeiten, wo immer mehr auf ein Taktikteam verzichten, immerhin drei Fähigkeitsplätze. Wer Torpedos nutzen möchte, kommt fast nicht umhin den universellen Lt.Commander ebenfalls taktisch zu nutzen.

Eine andere Lösung wäre ein wissenschaftlicher LtCommander auf dem universellen Platz. Man könnte so sogar eine Graviquelle unterbringen. Für DPS-Fans wohl keine wirkliche Alternative…

Ein wissenschaftlicher Lt. rundet das Bild ab. Er kann zugleich als Zeitagent genutzt werden. Dies bedeutet das man sich die zwei Plätze des Wissenschaftlers dort aufteilen muss. Überhaupt hätte ich mir schon gern einen etwas größeren Anteil an Zeitagentenfähigkeiten im Einsatz gewünscht. Wer so etwas sucht, ist mit den Zeitschiffen besser beraten. Diese gibt es gegen ZEN. Ein Schlingel, wer böses dabei denkt…

Raumschifffähigkeit

„Noch nicht besiegt“ heißt die fünfte Raumschifffähigkeit des K6 Führungsschlachtkreuzers der Kelvin Zeitlinie. Kurz gesagt: je niedriger die Hülle, desto mehr Energie für Subsysteme bekommt man. Dies kommt Schilden, aber eben auch dem Antrieb zu gute, was Fluchtmanöver eher ermöglichen wird. Bei 20% Resthülle bekommt man den größten Bonus, bei 80% den kleinsten.

Eine nicht schlechte Fähigkeit, doch selbst mit fünften Slot aus dem Forschungslabor gibt es soviel gute Fähigkeiten durch andere Schiffe, das die Qual der Wahl immer schwerer wird.

Constitution

Die besondere Konsole

Der „Notauswurfmechanismus“ ist die besondere Konsole der K6 Constitution. Man wirft dabei 4 Hilfswarpkerne aus, die hinter einem explodieren und auf 5 km Umkreis kinetischen Schaden verursachen. Gleichzeitig bekommt man einen Buff mit 150% Geschwindigkeit und sogar 300% Wendegeschwindigkeit. Da geht man ab wie ein Flitzebogen. das kann man allerdings auch mit dem Verbrauchsgut Deuterium erreichen, zumal die Explosion und damit verbundene Schaden einen nicht vom Hocker reißen werden.

Das beste an der Konsole ist fast schon der Set-Bonus. Wer sich aus der Tauschbörse die universelle Bergbaubohrlaser-Konsole dazu holt (auch mehr optischer Effekt, als wirklich hoher kinetischer Schaden), erhält als 2er-Set-Bonus einen Widerstand von 25% kinetischen Schaden. Wer das Schiff zudem auf Phaser fliegt, wird sich über 25% gerichteten Phaserschaden freuen. Quasi eine kleiner zusätzliche taktischer Bonus. Ob sich dafür allerdings die beiden Konsolen lohnen, sei dahingestellt. Optisch machen sie auf jeden Fall Spaß.

Constitution

Man kann es auch noch weiter treiben und sich z.B. noch einen Protonenladungswerfer als Konsole holen. Wie gehabt: nette Optik, aber wenig Schaden. Immerhin gibt es als 3er-Set Bonus satte 50 physischer Schadenswiderstand und 25 kinetischen Widerstand. Achtung: Punkte, nicht Prozente!

Erwähnt sei, das es sogar ein 4er-Set-Bonus gibt, aber dann bekommt man fast gar nichts anderes mehr unter. Es ist spaßig das Ganze mal auszuprobieren, auf Dauer hat es wohl meistens keine große Zukunft.

Mein Fazit

Man kann die Constitution wenig bekommen, man kann sie stabil und sogar bissig bekommen. Sie ist und bleibt ein Kreuzer, aber sie ist nicht irgendein Kreuzer. Sie ist eine K6 Constitution und wer, als er mit Star Trek Online anfing, immer eine Enterprise fliegen wollte, dem wird die neue K6Conni schnell ans Herz wachsen. DPS-Junkies werden wahrscheinlich schnell weiter wandern, allen anderen kann ich sie wirklich nur empfehlen. Ein Schiff mit einem ausgesprochenen „Hach“-Gefühl und einem Fun-Faktor, egal wie man sie ausrüstet und fliegt.

Constitution

2 Kommentare

Hinterlass einen Kommentar