Leben & Arbeit

Brief an mein zukünftiges Ich

Briefe Zukunft Blog

Hallo Du da…. wie soll ich Dich nennen? Ich? Du? Wir…?

Ein Brief an mein zukünftiges Ich. Eine seltsame Aufgabe, die ich mir da gestellt habe. Was soll ich mir selbst schreiben? Was kann ich mir mitteilen,was ich nicht längst weiß? Dinge, die ich vielleicht vergessen habe… haben werde?

Gehen wir einmal davon aus, ich lese diesen Brief in sagen wir 20 Jahren. Dann bin ich… oh alt. Ich habe dann wahrscheinlich mein Berufsleben schon ganz oder doch fast hinter mir. Vieles wird sich geändert haben. Ein Großteil meiner Familie, wie ich sie heute kenne, wird nicht mehr da sein. Die nächsten Generationen werden heranwachsen.

Vieleicht, vielleichts, viel leicht?

Vielleicht, mit etwas Glück sind dann noch Freunde da, die ich heute habe, vielleicht wird es auch neue Freunde geben. So viel vielleichts. Eines erscheint mir aber sicher, wenn in dann in 20 Jahren zurückschauen werde, diesen Brief lesen werde, werde ich mich wohl fragen, wo nur die Zeit geblieben ist.

Zeit Brief Blogger

20 Jahre, das erscheint endlos und doch… schauen wir zurück. Schon wesentlich länger liegt der Fall der Mauer zurück und doch kommt es einem manchmal wie gestern vor. Zeit ist viel relativer und individueller als Einstein es hätte je vermuten können.

Wenn mein späteres Ich dies liest, hoffe ich, er hat seine Zeit gut genutzt, hat viel erlebt und sich noch einige Träume erfüllen können. Vieles musste er dabei wohl loslassen, anderes hat er hoffentlich dazu gewonnen. und wieso schreibe ich über mich in der Zukunft eigentlich in der dritten Person?

Es gibt ein Video, das wohl die meisten von uns kennen. Es passt zu diesem Brief, zu diesem Thema wie wohl kein anderes, daher erlaube ich mir es hier zu verwenden:

 

 

Ich hoffe, Du zukünftiges Ich, Du hast auf Dich aufgepasst. Ich erwarte, dass Du Deinen Träumen gefolgt bist, Dich hast leiten lassen von der ewigen Neugierde und dem Wunsch etwas zu entdecken.

Es wäre sicherlich interessant, wenn Du mir zurückschreiben würdest, aber es ist besser wenn nicht weiß wie alles wird. Wo bliebe denn da der Spaß und die Überraschung.

Nein, es ist ganz gut so und ich wünsche Dir eine gute Zeit. Ich werde sie haben.

1 Kommentar

Hinterlass einen Kommentar