Software & Im Netz

Induktives Laden beim Smartphone

Induktives Laden beim Smartphone

Kabelloses induktives Laden beim Samsung Galaxy S6

Induktives Laden ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal des Samsung Galaxy S6, ich beschreibe es nur anhand dieses mir vorliegenden Smartphones. Auch andere neuere Smartphones besitzen dieses Feature oder lassen sich dank speziellem Case (wie beim iPhone 6) ungefähr nachrüsten.

Schluss mit der ewigen Kabellage! Einstöpseln, abstöpseln und wo ist schon wieder das Kabel geblieben? Bei meinem iPhone hatte ich zum Schluss schon drei verschiedene Ladekabel an drei Orten, damit ich nicht mal saft- und kraftlos werde.

Beim Umstieg auf das Samsung Galaxy S6 war kabelloses, induktives Laden etwas, worauf ich gespannt war. Die passenden Gerät dazu sind nicht mehr sonderlich teuer und so geht es mehr um Rutschfestigkeit, Beleuchtungen, Töne und andere individuelle Vorlieben.

Induktives Laden beim Smartphone

Induktives Laden und Ladestationen

Kurz zum Verständnis: Induktives Laden ist im Grunde das gleiche Prinzip wie beim Induktionskochherd, nur das hier Energie zum Laden und nicht Wärme zum erhitzen übertragen wird. Das ganze geschieht ohne die Notwendigkeit eines direkten Kontakts über  nicht drahtgebundene elektromagnetische Felder.

Die weiteren physikalischen Einzelheiten mag man seinem Physik-Schulbuch oder Wikipedia entnehmen. Für zählte die praktische Verwendbarkeit, der Nutzen und die Alltagstauglichkeit.

Es ist nicht so ganz leicht unter der Anzahl der Angebote für sich das wohl richtige zu finden. Die Bewertungen zu einzelnen Geräten sind oft von persönlichen Vorlieben geprägt. Viele Geräte lassen bei Inbetriebnahme einen kurzen Ton erklingen oder schalten eine mehr oder minder grelle Diode dazu ein. Dem Einen ist es egal, dem Anderen ist das Grund genug das Gerät nicht zu erwerben.

Es gibt runde, eckige, hohe, flache, hölzerne und designgeprägte Ladestationen, da dürfte wohl jeden etwas dabei sein. Nach langem Lesen und schauen habe ich mich für Samsung Wireless Induktive Ladestation Qi Charger Kompatibel mit Samsung Galaxy S6/S6 Edge – Schwarz entschieden. Mit Mitte Zwanzig Euro vielleicht nicht billigste aller Varianten, aber wie ich finde mit eine der schönsten. Eine hölzerne Variante hatte ich zunächst auch im Sinn und vielleicht kommt die ja noch mal später fürs Schlafzimmer.

Denn einen Zahn darf man sich mal gleich ziehen. Hat man sich erst an das bequeme Aufladen gewöhnt, will man es überall haben… So schleppt man es munter mit hin und her oder kauft sich am Ende doch noch eins…

Induktives Laden beim Smartphone

Design und Verarbeitung

Die Bewertungen für die Ladestation von Samsung waren unterschiedlich und viele Kritikpunkte kann ich da gar nicht nachvollziehen. Gut, es ist Plastik, aber es schaut weder so so aus, noch fühlt es sich so an. Die Diskussscheibe, welche ein wenig an ein UFO erinnert, kommt im Gegenteil mit einem recht wertigen Gefühl daher. Die schwarze Überfläche hat aber natürlich auch Nachteile und Ihr ahnt es sicherlich schon: Richtig, man sieht jeden Fingerabdruck.  Das hat man bei Holz natürlich nicht, aber es stört mich jetzt auch nicht so besonders, da ich die Station „eigentlich“ ja nicht groß berühre.

Das „eigentlich“ nur deshalb, weil ich es momentan eben doch vom Schlafzimmer zum Wohnzimmer und zurück schleppe, bis dort auch eine Station stehen wird.

Insofern könnte man natürlich auch Rechte sagen, aus dem Kabelproblem ist nun ein kabelloses geworden, doch die Eleganz und Bequemlichkeit sind deutliche Pluspunkte.

Induktives Laden beim Smartphone

In der Praxis

In den Beschreibungen wird oft darüber geklagt das man nur schwer den Aufladepunkt bei all den Geräten finden würde. Also ich weiß nicht wie manche ihre Smartphones versuchen darauf zu balancieren, aber ich habe bisher bei jedem einfachen Auflegen sofort den Punkt getroffen, zumal es sich dabei nicht wirklich um einen einzelnen Punkt handelt, sondern um die Größe des Feldes des induktiven Laden und das ist so klein nun auch wieder nicht.

Ein leichter und wie ich finde leiser Ton bestätigt kurz den Beginn der Aufladung, ansonsten gibt es keiner Geräusche Am vorderen Rand leuchtet dezent ein blauer Streifen auf. Kann man als leichtes Nachtlicht nehmen oder, wen es stört, einfach umdrehen, schon sieht man es nicht mehr. Es gibt auch andere Varianten gänzlich ohne Licht, aber die Information, dass das Aufladen beim Samsung Galaxy S6 jetzt nun wirklich beginnt, empfinde ich schon als angenehm.

Induktives Laden beim Smartphone

Mein Fazit

Gegenüber der Schnellaufladung mit dem zum Galaxy S6 dazugehörigen Netzteilstecker, erhält man durch induktives Laden beim Smartphone eine reguläre Ladezeit.

Der Vorteil ist eindeutig der Bequemlichkeitsfaktor. Kein mühsames an- und abstöpseln, einfach von der Ladeschale abnehmen und wieder drauf legen. das ist so einfach, dass ich mich frage, wieso es das nicht schon längst und vor allem für alle modernen Smartphones gibt.

Eine spürbare Wärmeentwicklung, wie von vielen immer befürchtet, gibt es im Übrigen beim Smartphone nicht! Auch können Schutzhüllen und Cases, so sie nicht teilweise oder ganz aus Metall bestehen und nicht dicker als 5mm sind, bequem am Smartphone bleiben.

Ein Kritikpunkt gibt es allerdings auch, speziell an diesem Gerät. Ein Kabel samt Stecker ist nicht mit dabei und muss extra erworben werden oder man nimmt den vom Smartphone. Da hätte ich mir bei dem Preis schon etwas mehr erwartet.

Trotzdem ist das Gerät sehr gut, das Prinzip induktives Laden beim Smartphone ist einfach toll und ich möchte es nicht mehr missen.

Induktives Laden beim Smartphone

Über uns

Wahl-Leipziger / Blogger, Fotografiebegeistert, ehemaliger Podcaster. In diesem privaten Blog beschäftige ich mit Dingen wie Musik und Software, aber auch mit der Fotografie - Dinge also, die mir Spaß machen und etwas bedeuten. Du findest mich auch auf Google+, Facebook, Twitter und Pinterest

4 Kommentare

  1. Dieser Artikel erschien wenige Tage, bevor ich selber eine entsprechende Ladestation bekommen habe und nun ebenfalls induktiv laden kann, wenngleich ich mit dem Lumia 920 ein Windows Phone benutze (welches nun auch schon drei Jahre alt ist und einmal mehr offenbar wird, wie langsam sich das induktive Laden durchsetzt; bei Apple gibt’s das ja immer noch nicht…). Allein schon der Umstand, das Handy ohne umständliches Anstöpseln laden zu können und bei Bedarf einfach wieder in die Hand zu nehmen, ohne an das Kabel denken zu müssen, ist toll. Auch dauert das Laden gefühlt eigentlich nicht länger, wenngleich ich keine konkrete Zeitmessung vorgenommen habe. Ein wenig ärgere ich mich nun schon fast, mich nun erst nach Jahren an diese Funktion getraut zu haben und empfinde es neben anderen Dingen auch bereits als Nachteil der aktuellen iPhone-Generation (weshalb ich Uwes Wechsel gut nachvollziehen kann). Aber ich stehe inzwischen ohnehin auf dem Standpunkt, das grundsätzlich eher die zur Verfügung stehenden Dienst und Apps sowie bestimmte Hardwarefunktionen wichtiger als das eigentliche Betriebssystem sind…

    • Besser hätte ich es auch kaum ausdrücken können. Es geht heutzutage zwar immer noch bei vielen um die Marke als Statussymbol, aber mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass jeder letztlich andere Anforderungen an den täglichen Umgang hat und Marken dabei nicht mehr die herausragende Rolle spielen, sondern Funktionen.

  2. Vorallem kennt man induktives Laden ja schon gefühlt ewig von elektrischen Zahnbürsten. Dass das erst „so spät“ in der Smartphonewelt angekommen ist verwudert ja ein bischen…..

    • Wenn Smartphones eines sind, dann weniger innovativ als man uns oft glauben lassen mag. Im Gegenteil, ich empfinde die Entwicklung eher als konservativ und zumeist kommt nur bereits anderswo hinlänglich erprobtes zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen