Software & Im Netz

10 must have Apps für mein iphone

Blogstöckchen, Blogparaden gibt es ja wie Sand am Meer, doch diese kam mir irgendwie gelegen und gabs vor einiger Zeit schon einmal. Diesmal fragte netzwertig.com:

Was wäre, wenn man plötzlich ein völlig neues Smartphone oder Tablet zur Verfügung gestellt bekäme – ohne integrierten App Store, dafür aber mit der Option, zehn beliebige Wunsch-Apps vorab installieren zu können? Welche Programme würde man auswählen?

Die Auswahl ist natürlich schwer, weil ich weit mehr Apps regelmäßig nutze. Doch gehen wir mal davon aus, dass die Telefon-, Musik- und Mailfunktion zumindest standardmässig dabei wäre. Also meine derzeitigen (weil sich soetwas ja immer ändert) Top 10 der Apps für mein iphone (in wertungsfreier Reihenfolge) sind:

WhatsApp

In letzter Zeit leider nicht mehr besonders zuverlässig, aber wahrscheinlich auch vielfach genutzt, hat mit WhatsApp die SMS an Bedeutung verloren. In manchen Monaten versende ich unter zehn SMS. Da Plattformübergreifend, spielt es indessen auch keine Rolle mehr, ob iphone, Android oder Blackberry. Texte, Bilder, Videos, Sprache und Positionsangaben. Besser und leichter kann man sich kaum verabreden und dann auch finden 🙂 Für viele ist Whatsapp längst zum Chat-Ersatz geworden.

 

Read it later

Für mich indessen schon unverzichtbar geworden. Ob vom Twitter-Client oder vom Reeder for Mac, vom Browser oder gar manuell, überall sammeln sich Links und Texte, die man bequem später lesen und abhaken kann. Mittlerweile ist dies ein ganz normaler Teil meines Work flows, ohne dass mir das groß bewusst geworden ist. Ganz unter dem Motto: „man liest sich später“ kann ich interessante News, Tutorials oder andere Quellen sammeln und später überall abrufen. Schnell habe ich mir nach der kostenlosen Grundvariante die Pro-App geholt und so wird keine Bahnfahrt mehr langweilig.

 

Instacast

Was Read it Later für Texte ist Instacast für Podcasts. Nie wieder mühsam Podcasts über iTunes synchronisieren und laden müssen. Bei Instacast aboniere ich meine Lieblingspodcast und höre sie mir unterwegs als Stream an. Das kostet zwar etwas Traffic, dafür bleibt mein Iphone schön leer. das Ganze funktioniert natürlich nur solange, wie man nicht gerade durch die Pampa fährt… 🙂

Durch Instacast habe ich wieder Freude am Podcast hören gefunden. Ein „Must have“ für Podcasts Fans oder solche, die es werden wollen.

 

Facebook

Auch wenn Google+ gerade sehr angesagt ist und ich mich auch dort schon auf eine gute App freue, spielt sich doch noch imemr vieles bei mir auf Facebook ab. Die App ist langsam, nicht immer zuverlässig, aber immer noch besser als übers Web dort zu kommunizieren. Fotos hochladen, Statusmeldungen absetzen oder nachrichten beantworten geht ganz gut und so hat sich Facebook als App langfristig einen sicheren Platz auf meinem Homescreen gesichert.

 

Wunderlist

Hier treffen sich Arbeit und Privates, denn die Wunderlist gehört ebenso zu meinem privaten Umfeld (Einkaufslisten, Fotolocations, Geburtstage) wie zu meinem beruflichen Hintergrund (Arbeitslisten). Jede Liste kann man einzeln mit anderen Teilen, die Sysnchronisation zwischen Mac und iphone klappt hervorragend und das ganze ist zudem kostenfrei, was will man mehr. Für mich eine der besten to-Do Lists und „Things“ hat seitdem ausgedient.

 

Weekcal

WeekCal_App_IconDie Kalenderumsetzung beim iphone ist doch teilweise sehr rudimentär. Weekcal hat den normalen Kalender, welcher sich ja leider nicht löschen lässt) vom Homescreen verdrängt. Schnell, übersichtlich, hab ich den Monat, den Tag, Listen und mehr im Griff und Überblick.

Für Workaholics sicherlich eine Nummer zu klein, aber für den normalen Selbstständigen genügt es völlig. 🙂

 

Tweetbot

Derzeit steht Tweetbot als Twitter-Client an dieser Stelle, aber das bedeutet langfristig nicht viel. Auch Tweetings stand dort bis vor kurzem noch, doch der charmante Tweetbot hat sich behauptet. Auch mehrere Twitteracounts lassen sich bequem verwalten, er arbeitet wunderbar mit Read it Later zusammen und ist recht zuverlässig. Bisher pusshte die App nicht und auch jetzt hatten nur die ersten 1000 beim Update Glück, doch das wird sich sicherlich noch ändern.

Ob es langfristig mein Lieblings-Twitter-Client bleibt steht noch nicht fest, das Zeug dazu hat er.

 

Camera+

Bis auf HDR lässt diese App eigentlich keine Wünsche offen und startet zudem doch wesentlich schneller als die oft verzweifelnd träge Camera App des iphones. Sie besitzt eine ganze Reihe unterschiedlicher Farbfiltereffekte für die nachträgliche Bildbearbeitung. Bilder können auch zugeschnitten und mit diversen Rahmen verziert werden. Auch während der Fotografie ist Camera+ bereits eine große Hilfe. Das eingeblendete Raster verhindert schief aufgenommene Schnappschüsse und der Bildstabilisator lässt die Kamera erst dann auslösen, wenn keine verwackelten Bilder mehr drohen.

 

 

Mercury Web Browser

Auch der Standard Safari Browser auf dem iphone ist oft eher zum abgewöhnen. Mercury bietet da einen wie ich finde guten Ersatz. Tabs, Schnellstartleisten, verschiedene Designs, Vollbildmodus usw. – leider lässt Apple nach wie vor nicht zu, dass ein anderer Brwoser als Standardbrowser ausgewählt wird, so öffnen sich Links in Texten dann doch noch mit dem betagten Safari. Für mich ist Mercury der absolut bessere und schnellere Browser und sitzt fest auf dem Homescreen.

 

Es blieben noch so manche gute App, die ihre Erwähnung verdient. Ob mein Lieblingswetterprogramm Weather XXL, der RSS-Reader oder seit Neustem Smartr, da bleibt noch viel für eine nächste Runde…

Weitere Ableger dieses Stöckchens habe ich auch auf appforthat.de und bei happybuddha gefunden.

 

 

7 Kommentare

  • Tolle Idee mit dem Blog-Stöckchen!
    Werde das aufgreifen!!

    Unsere Apps ähneln sich sehr 🙂

  • Sehr gute Aufstellung. Einiges habe ich davon mittlerweile auch. Gibt es zwischenzeitlich noch irgend welche Apps, die du empfehlen würdest?

  • Hallo Uwe,
    ähnlich wie du, probiere ich auch gerne neue Twitter-Clients aus. Tweetbot gefällt mir auch recht gut, leider sehe ich nicht ob mich jemand favt.Oder finde ich es nur nicht?
    Zur Zeit gefällt mir TweetCaster ganz gut. Einziges Problem, die z.T. langen Ladezeiten.
    Twitbird würde ich gerne ausprobieren aber es scheitert bereits bei der Account-Einrichtung. Abgelaufener Token.

    Es würde mich freuen wenn du mir die Tweetbot-Frage beantworten könntest.

    LG aus Kassel

  • Wüsste ich jetzt auch nicht, beschäftige mich aber auch schon länger nicht mehr mit Twitter

Hinterlass einen Kommentar